Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 2019-02-14, 10:30  
Florian Venus
 
Benutzerbild von Florian Venus
 
Registriert seit: 2008-12-07
Beiträge: 2.536
Danke erteilt: 2.318
4.069 Danksagungen in 1.208 Beiträgen erhalten
Standard

Man kann da wirklich keine klare Aussage treffen ohne die Großwetterlage zu kennen. Im Prinzip hast du Recht, Wolken entstehen durch das Auskondensieren der Luft wenn diese gesättigt ist, beispielsweise bei sinkender Temperatur. Ein wichtiger Indikator für relative Luftfeuchtigkeit ist der Dew Point, je geringer der Abstand zur aktuellen Temperatur ist, desto höher die relative Luftfeuchtigkeit.

Durch verschiedenartige oder sich anders bewegende Luftmassen kann es übrigens auch zu sogenannten Inversionen kommen, also zu einer Temperatursteigerung in höheren Luftschichten. Das wäre eine Begünstigung dafür, dass die Feuchtigkeit mit zunehmender Höhe nicht auskondensiert, da wärmere Luft ja mehr absolute Feuchtigkeit enthalten kann als kältere.

Flo hat es ja bereits angesprochen, besonders Nachts gibt es den cold soaked wing effect, der dich defintiv einen Termin beim Enteiser deines Vertrauens vereinbaren lässt. Rein prinzipiell wird nach dem clear wing concept geflogen, d.h. in der Theorie reicht bereits stellenweise Raureif aus um enteisen zu müssen - und der bildet sich sobald der Taupunkt unter dem Gefrierpunkt liegt.
__________________


Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.
Florian Venus ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen