VATSIM Germany Forum

VATSIM Germany Forum (https://board.vacc-sag.org/)
-   VRC - Virtual Radar Client (https://board.vacc-sag.org/56/)
-   -   Problem bei langen METARs (https://board.vacc-sag.org/56/48537/)

Tim Wong 2011-11-28 23:37

Problem bei langen METARs
 
Hallo zusammen,

seit heute haben wir in Frankfurt (EDDF) eine übelst lange METAR mit dem (mein) VRC anscheinend nicht klarkommt. Ich kann kein METAR abfragen und dementsprechend keine ATIS zur Verfügung stellen. Hat jemand zufällig eine Lösung? Bei den anderen deutschen Flüghäfen klappt es wunderbar, nur nicht in EDDF.

EDDF 282150Z 09005KT 0500 R07R/1000V1400U R07C/1200VP2000D R07L/0500N PRFG BKN001 00/00 Q1025 NOSIG

David Kirchner 2011-11-29 15:53

Geht mir auch so. Habe mich schon gewundert, wieso das nicht abfragbar war...

Johann Schuhwerk 2012-01-01 15:39

Ok, my two cents' worth:

1. VRC kann den METAR nicht verarbeiten, da zu lang. Das ist, je nach persönlichen Geschmack, ein "Bug" oder ein "Feature". Kann man das ändern? Soweit ich weiß, wird VRC nicht weiter entwickelt und ist closed-source. Päch g'hätt!

2. Soweit ich weiß, kommt der METAR von VATSIM und nicht direkt "aus'm richtign Läbn". Können die Simulatoren alle Wetterbeobachtungen eines METAR simulieren? Im Moment scheinbar nicht, wie hier im Forum an anderer Stelle bereits diskutiert wurde. Warum überträgt VATSIM dann den METAR ungefiltert, inklusive der RVR, die doch wohl so überflüssig wie ein Kropf ist? Ist die RVR eine Besonderheit europäischer METARs, und die Kollegen westlich des Atlantik haben deshalb kein Problem damit?

3. Wie kann man das Problem lösen?
a) Man verbannt per Dekret VRC von den Arbeitsplätzen der Towerlotsen und höher und erklärt EuroScope als das einzig koschere Produkt. Das nennt man auch Standardisierung, ist von QM-Gesichtspunkten her erstrebenswert und effizient. Dann aber bitte nicht mehr VRC als Anfangsprogramm lehren und die Neulotsen (wie mich) auf den Geschmack einer Flight Strip Bay kommen lassen.
b) Man macht das Problem dem betreffenden VP von VATSIM bekannt und beantragt, den VATSIM Server dahingehend zu modifizieren, dass nicht darstellbarer Inhalt aus dem METAR gelöscht wird und die Nachricht somit nicht zu lang wird. Wir simulieren hier, wir sind nicht Realflugbetrieb!
c) Man schreibt/spricht als VRC-Benutzer bei überlangen METARs etwa folgendes auf:"XXXX Information ?, Met report time unknown, Runways in use ......, expect <Name des Approaches>, ATIS not available due to excessive METAR, ......<der übliche Rest>". Damit wird das Problem auch einem größeren Mitgliederkreis bewusst gemacht.
d) <Hier könnte dein Vorschlag stehen>
e) <Hier könnte dein Vorschlag stehen>
f) <Hier könnte dein Vorschlag stehen>


Mal schaun, was kommt. Cheers,

Hans

Andreas Fuchs 2012-01-01 15:53

Das sind doch keine wirklichen Probleme, da dies nur an wenigen Tagen pro Jahr auftritt. Weiterhin sollte in Kürze das Nachfolgeprogramm von VRC erscheinen, genannt vSTARS. Sollte das auch nicht mit den langen METARs umgehen können, so kann es angepasst werden, da ja hier durch den VRC-Entwickler aktiv daran gearbeitet wird. Und ja, wir brauchen die RVR-Werte im VATSIM-METAR, weil sich ja Wetterprogramme wie ActiveSky dort bedienen, die das im Flusi umsetzen können.

Die Probleme mit der ATIS muss man als VRC-Nutzer bis dahin so lösen, indem man einmal in der Stunde das "echte" METAR manuell reinkopiert, die automatische Erzeugung geht dann nicht. Es gibt schwerwiegendere Probleme ;)

Ultimativ kann ich einen Umstieg auf Euroscope allerdings nur empfehlen, da geht das problemlos.

Stephan Boerner 2012-01-01 16:05

Sidenote: vSTARS ist kein Nachfolgeprogramm von VRC sondern simuliert ein komplett anderes System, und explizit nur dieses System. Insofern ist vSTARS kein VRC2, auch wenn es vom gleichen Developer kommt, und ein Umstieg von VRC auf vSTARS als "Nachfolger" ist nicht als Versionsschritt zu sehen sondern dürfte eher mit dem Umstieg VRC - ES vergleichbar sein. Zudem unterstützt vSTARS meines Wissens nach die bestehenden Sectorfiles nicht sondern benötigt ein eigenständiges Format, so dass man die entsprechenden Files neu erstellen müsste.

Andreas Fuchs 2012-01-01 16:07

Oha, das wusste ich nicht. Ist vSTARS also eher für den nordamerikanischen Markt zugeschnitten, mit ihren dortigen Systemen?

Wäre es langsam an der Zeit, VRC in Rente zu schicken und Euroscope "anzupreisen"?

Stephan Boerner 2012-01-01 16:13

vSTARS simuliert wie der Name schon sagt das STARS System as real as possible, d.h. es bietet sich natürlich vor allem dort an, wo STARS real im Einsatz ist. Das ist soweit ich weiß u.A. UK und USA, wobei ich mich weder mit vSTARS noch mit STARS jemals näher auseinandergesetzt habe. Ich habe nur am Rande das Beta Topic im VATSIM Forum verfolgt.

Aber soweit ich es verstanden habe müsste man für Deutschland erst mal die ganzen Facility Sets erstellen, bevor es überhaupt für uns einsetzbar wäre. Ob das jemand plant weiß ich nicht, aber es wäre jedenfalls zusätzliche Arbeit zu den bestehenden ES Setups.

Es gibt auch keinerlei abgesprochenen Schnittstellen oder Datenstandards zwischen ES und vSTARS, so dass eine Mixed Umgebung vermutlich keinerlei Vorteile gegenüber einem ES-VRC Mix bietet. Insofern schließe ich mich uneingeschränkt Deinem letzten Satz an, dass eine Konzentration auf ES sicherlich das sinnvollste wäre. ;)

Andre Koloschin 2012-01-01 20:04

Zitat:

Zitat von Andreas Fuchs (Beitrag 607680)
Und ja, wir brauchen die RVR-Werte im VATSIM-METAR, weil sich ja Wetterprogramme wie ActiveSky dort bedienen, die das im Flusi umsetzen können.

ActiveSky kann das auch? Ich habe kein ActiveSky und habe immer gedacht, dass das keine RVRs simulieren kann, weil im Forum mehrfach behauptet wurde, dass es kein Wettertool gibt, das sowas kann (oder sogar, dass es sehr wahrscheinlich grundsätzlich unmöglich ist, ein Wettertool zu programmieren, das sowas kann). Für FSrealWX ist das ja in der Entwicklung, aber da doch recht viele hier ActiveSky verwenden, finde ich es auffällig, dass vorher keiner in der Diskussion gesagt, hat, dass es eben doch möglich ist und sogar ActiveSky-Nutzer behauptet haben, dass es nicht geht.

Johann Schuhwerk 2012-01-01 23:22

Zitat:

Zitat von Andre Koloschin (Beitrag 607714)
ActiveSky kann das auch? Ich habe kein ActiveSky und habe immer gedacht, dass das keine RVRs simulieren kann, weil im Forum mehrfach behauptet wurde, dass es kein Wettertool gibt, das sowas kann (oder sogar, dass es sehr wahrscheinlich grundsätzlich unmöglich ist, ein Wettertool zu programmieren, das sowas kann). Für FSrealWX ist das ja in der Entwicklung, aber da doch recht viele hier ActiveSky verwenden, finde ich es auffällig, dass vorher keiner in der Diskussion gesagt, hat, dass es eben doch möglich ist und sogar ActiveSky-Nutzer behauptet haben, dass es nicht geht.

Das ist auch meine Meinung, ebenso basierend auf Forumsbeiträgen.

Tja, dann halt eben Standardisierung auf ES, denn zwei Programme zum gleichen Zweck empfinde ich als sinnlos. Und dann kriege ich die aktuelle ATIS automatisch übertragen. Bin mal gespannt, wie gut das der Performance auf den Bodenpositionen tun (bist ja nicht der einzige, der die fehlende Flight Strip Bay bemängelt, Andreas ;) ).


Cheers,

Hans

Andreas Fuchs 2012-01-02 00:16

Keine Sorge, man gewöhnt sich schon an die Departure-Liste in Euroscope, es ist einfach anders. Mit einer handlichen Flight Strip Bay wäre es lediglich komfortabler, meine Meinung nach. Egal.

Ich war eigentlich bisher davon überzeugt, dass ActiveSky die RVR-Daten herausnimmt und als niedrigste Sichtweite am Flugplatz einstellt. Dass ActiveSky nicht unterschiedliche Sichtweiten in den Runway-Sektoren darstellen kann, ist klar.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:06 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2006 - 2018 vatsim-germany.org