VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Hardware-Ecke

Hardware-Ecke Fragen bei Hardware-Problemen (Joystick, Grafikkarte, Soundkarte, usw.)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2018-10-03, 00:13   #1 (permalink)
 
Registriert seit: 2009-10-20
Ort: EDVE / EDDH
Alter: 25
Beiträge: 7.085
Danke erteilt: 5.275
4.724 Danksagungen in 2.515 Beiträgen erhalten
Standard Beamer oder großer Monitor - Erfahrungswerte gesucht

Moin,

für mein Homecockpit (bzw. genau genommen sind es ja zwei) möchte ich gerne von "normalen" Computer-Monitoren auf ein größeres Sichtsystem mittels Beamer oder großem Monitor bzw. Fernseher umsteigen. Die Tendenz geht eher zum Beamer, aber falls das mit einem großen Monitor praktikabler sein sollte, wäre das auch denkbar. Einerseits bin ich da an allgemeinen Erfahrungswerten interessiert, was man da empfehlen kann und worauf man achten sollte, andererseits ergeben sich zwei spezielle Anforderungen, die das ganze etwas komplizierter werden lassen:

Einige von euch haben mein Cockpit ja schon live gesehen, für alle anderen hier nochmal ein Bild des Aufbaus. Das Bild ist noch in meiner vorigen Wohnung aufgenommen, aber der prinzipielle Aufbau ist gleich geblieben. In meiner neuen Wohnung habe ich direkt hinter dem Schreibtisch eine große weiße Wand, die wohl problemlos als Projektionsfläche geeignet sein sollte.



Für das F/A-18E-Cockpit bin ich gerade bei den Planungen der nächsten Ausbaustufe - also des "Upper Panels" mit den Cockpit-Displays, die auf dem Bild noch auf dem rechten Monitor dargestellt werden. Ursprünglich hatte ich geplant, erst nach Fertigstellung des Upper Panels das Sichtsystem zu erneuern, aber einerseits wird das Upper Panel sehr aufwendig und andererseits habe ich einige Rahmenteile des Upper Panels schon gekauft, so dass ich die Abmessungen bestimmen kann, um das Sichtsystem bereits so zu planen, dass das auch zusammen mit dem neuen Upper Panel passen wird. Daher tendiere ich dazu, schon vor der nächsten Ausbaustufe ein neues Sichtsystem aufzubauen.

So, nun aber zu den beiden speziellen Anforderungen:

1.: Etwas speziell ist die Anordnung mit den zwei Cockpits nebeneinander, wodurch eine Verstellmöglichkeit des Sichtsystems erforderlich wird. Aktuell schiebe ich die Monitore auf dem Schreibtisch dann einfach auf die andere Seite, aber das wird bei einem größeren Sichtsystem wohl etwas schwieriger. Wenn ich einen großen Monitor an die Wand hänge, bräuchte ich dafür dann eine Art Schienensystem mit zwei fest arretierbaren Positionen - sicher nicht unmöglich, aber wohl auch nicht mal eben so zu kaufen, oder? Bei der Variante mit einem Beamer wäre ebenfalls alternativ ein Schienensystem denkbar - oder die Verstellung per "Lens Shift", die man ja recht häufig mit dabei hat. Für die "Lens Shift"-Variante, die sich ja prinzipiell ganz gut anhört, bräuchte ich dann aber einen Beamer, der dabei einen doch recht großen Versatz ermöglicht - hat dazu jemand Erfahrungen und kann was empfehlen? Wenn das finanziell ähnlich teuer sein sollte, wären natürlich auch zwei Beamer nebeneinander denkbar, die dann jeweils keinen großen Lens Shift bräuchten. Neben den beiden Cockpits links und rechts gibt es auch eine dritte Variante: Wenn ich den Joystick abmontiere und dort die Tastatur hinlege, entsteht rechts ein Arbeitsplatz, da mein PC sowohl zum Arbeiten als auch für den Flugsimulator verwendet wird (natürlich mit getrennten Betriebssystemen auf getrennten Festplatten, aber im selben PC verbaut). Für diese Variante wäre aber auch denkbar, den normalen Computer-Monitor wieder hinzustellen, falls das mit einem Beamer oder großen Monitor zum Arbeiten unpraktisch sein sollte, daher ist diese dritte Variante für die Planung nicht ganz so entscheidend.

2.: Ich möchte mit meinem Flugsimulator auch weiterhin bei den Real-Treffen dabei sein können. Mit dem neuen Upper Panel wird das sowieso schon schwierig, das alles ins Auto zu kriegen, aber wenn ich für die ganze Hardware noch die eine oder andere Kiste baue, damit das besser stapelbar ist, sollte das schon irgendwie passen. Einen Beamer (ggf. inklusive Leinwand, wenn vor Ort keine Projektionsfläche verfügbar ist) oder großen Monitor auch noch ins Auto zu packen, wird dann natürlich schwierig, aber sicher auch noch irgendwie machbar. Das bedeutet aber, dass das Sichtsystem noch halbwegs einfach demontierbar sein muss.

Damit sollte wohl deutlich geworden sein, dass "einfach nur Beamer oder Monitor kaufen und hinstellen" hier definitiv nicht ausreicht. Daher bin ich mal sehr gespannt, was es hier in der Community so an Erfahrungswerten zu dem Thema gibt. Achja, allzu teuer sollte das möglichst auch nicht sein - es muss ja noch Geld für das Upper Panel übrig bleiben (und das wird mit den ganzen Displays sicher auch nicht günstig).

Edit: Konkrete Abmessungen für die Detailplanung suche ich demnächst mal zusammen, aber vielleicht kann ja jemand so schon mal ein paar allgemeine Tipps geben.

Edit2: Was mir auch schon durch den Kopf gegangen ist, das Sichtsystem für beide Cockpits gleichermaßen zu verwenden und dann den View-Point in der Simulatorsoftware nach links oder rechts zu verschieben. Sieht dann vielleicht etwas komisch aus, wenn das Bild zu einer Seite noch deutlich weiter geht als zur anderen Seite, aber prinzipiell vielleicht auch denkbar. Ist aber definitiv nicht meine favorisierte Lösung.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Cockpit_2017.jpg (105,3 KB, 269x aufgerufen)
__________________
PTD-Trainer || P5-Pilot and C1-Controller RG Bremen || vRNLAF vCVW-6 Head of Standardization, VFA-14 CO

Geändert von Andre Koloschin (2018-10-03 um 00:42 Uhr)
Andre Koloschin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-10-03, 10:12   #2 (permalink)
 
Benutzerbild von Michael Steffen
 
Registriert seit: 2013-08-11
Ort: 30 km South EDDH
Beiträge: 2.624
Danke erteilt: 1.696
1.781 Danksagungen in 1.095 Beiträgen erhalten
Standard

In Lelystad hatte ich einen Beamer gesehen, der direkt vor der Leinwand steht und über Linsensystem von unter strahlt. Aber der Konstrast wird leiden.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_1419 korr.jpg (355,6 KB, 77x aufgerufen)
Michael Steffen ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2018-10-03, 15:01   #3 (permalink)
 
Registriert seit: 2009-10-20
Ort: EDVE / EDDH
Alter: 25
Beiträge: 7.085
Danke erteilt: 5.275
4.724 Danksagungen in 2.515 Beiträgen erhalten
Standard

Ja, da habe ich auch schon drüber nachgedacht, weil der Beamer dann hinter dem Cockpit auf dem Schreibtisch stehen könnte und das dann kein Problem mit der Verschiebbarkeit ist und man den dann auch problemlos auswärts auf einen Tisch stellen könnte und kein eigenes Stativ bräuchte. Die Frage ist halt, wie sehr die Bildqualität darunter leidet - von daher ein guter Punkt das mit dem Bild aus Lelystad (ich war ja auch da, aber hatte da gar nicht mehr dran gedacht), weil das da ja eigentlich gar nicht schlecht aussah.
__________________
PTD-Trainer || P5-Pilot and C1-Controller RG Bremen || vRNLAF vCVW-6 Head of Standardization, VFA-14 CO
Andre Koloschin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-10-03, 19:44   #4 (permalink)
 
Benutzerbild von Johann Schuhwerk
 
Registriert seit: 2011-07-23
Beiträge: 941
Danke erteilt: 1.261
943 Danksagungen in 434 Beiträgen erhalten
Standard

Servus Andre,

schon mal dran gedacht, deine Cockpits auf eine arretierbare Drehscheibe zu stellen? Dann kann das Sichtsystem statisch bleiben und ist leichter (de-)montierbar.

Ich nehme mal an, dass du die "Mobilität" nicht für beide Cockpits gleichzeitig brauchst. Ansonsten wird die Drehscheibe etwas aufwändiger. Dein F/A-18-Cockpit sollte dann mit Schnellverschlüssen auf der Drehscheibe stehen, dann ist der Aufwand nicht so groß.

Beamer sind nach meiner Erfahrung halt meist unschärfer und gröber als Monitore. Hier in Bruchsal verwenden sie 3 Beamer auf zylindrisch gekrümmte Leinwand beim A320 und 6 Beamer auf Kuppelleinwand beim A109. An meinen Monitor zu Hause kommen die trotzdem nicht ran.

Ein großer Fernseher/Monitor ist dagegen unhandlicher zum Transport. Beamer geht in eine Kiste, und Leinwand kann obenauf immer noch irgendwo reingesteckt werden, wenn nötig zwischen Hutablage und die Streben der Kopfstütze vorne rechts (Verzurren nicht vergessen).

FWIW
Hans
__________________
VATEUD CPT Pilot

Johann Schuhwerk ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2018-10-03, 22:15   #5 (permalink)
 
Registriert seit: 2009-10-20
Ort: EDVE / EDDH
Alter: 25
Beiträge: 7.085
Danke erteilt: 5.275
4.724 Danksagungen in 2.515 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Johann Schuhwerk Beitrag anzeigen
Servus Andre,

schon mal dran gedacht, deine Cockpits auf eine arretierbare Drehscheibe zu stellen? Dann kann das Sichtsystem statisch bleiben und ist leichter (de-)montierbar.
Daran habe ich tatsächlich noch nicht gedacht. Ist aber bei dem Cockpit-Aufbau auch nicht ohne weiteres realisierbar, weil ein Teil fest am Tisch montiert ist und der Throttle-Quadrant auch für beide Cockpits verwendet wird. Da wäre die Variante mit der Drehscheibe wohl noch aufwendiger als alles andere.

Tatsächlich nehme ich auch immer beide Cockpits mit - alleine schon, weil Windows bzw. der Flugsimulator ja gerne mal ein Problem damit haben, wenn auf einmal nicht mehr alle USB-Geräte angeschlossen sind. Und ab und zu möchte ja ein Besucher bei einem Real-Event auch mal was anderes fliegen als die F/A-18E.

Das mit der Bildqualität ist halt so eine Sache - bei uns im Simulatorzentrum laufen die Simulatoren in einer kugelförmigen Projektionsfläche jeweils mit 16 Beamern oder sowas (mit einer erstaunlich gut eingestellten Überblendung, so dass man nicht die geringsten Kanten sieht, aber das wäre hier mit nur einem Beamer ja kein Thema) und auch wenn die Bildqualität vielleicht nicht ganz an einen HD-Monitor heranreicht, ist das dennoch ganz ordentlich und ja bei solchen Simulatoren auch absolut üblich. Und man bekommt mit einem Beamer ja auch ein deutlich größeres Sichtfeld (bei Fernsehern ist ja so bei ca. 2m Diagonale meist schon Schluss). Mit der "normalen" Bildqualität, die ein Beamer erreicht wäre ich wohl auch zufrieden - die Frage ist halt, wie man das löst, dass durch die spezielle Anordnung nicht allzu viel Bildqualität verloren geht.
__________________
PTD-Trainer || P5-Pilot and C1-Controller RG Bremen || vRNLAF vCVW-6 Head of Standardization, VFA-14 CO
Andre Koloschin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-10-04, 01:42   #6 (permalink)
 
Benutzerbild von Sascha Dressler
 
Registriert seit: 2010-02-13
Ort: Neuss
Alter: 49
Beiträge: 363
Danke erteilt: 717
536 Danksagungen in 215 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Andre

Das sind ja nicht wirklich viele Prioritäten.
Mobilität und Auflösungsvermögen.
Daher rate ich dir von einem Beamer ab.
Eine weiße Wand oder eine weiße Raufasertapete kannst du nie voraussetzen und mindert auch das Potenzial des Beamers.
Also musst du mindestens eine Leinwand plus Stative mitschleppen.
Der Beamer verbraucht wesentlich mehr Strom und die Leuchtmittel sind auch nicht gerade billig. Okay, durch anamorphotische Linsensysteme sind moderne Beamer wirklich komfortabel, aber ich denke, dass du langfristig weniger Ärger hast mit 2 großen Monitoren. Die sind günstig in der Anschaffung und bei entsprechendem Betrachtungsabstand von etwa 1,5 Meter genauso "scharf" wie ebenso günstige Beamer mit deutlich höherem Betrachtungsabstand.
Sascha Dressler ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2018-10-04, 11:08   #7 (permalink)
 
Registriert seit: 2009-10-20
Ort: EDVE / EDDH
Alter: 25
Beiträge: 7.085
Danke erteilt: 5.275
4.724 Danksagungen in 2.515 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Sascha Dressler Beitrag anzeigen
Also musst du mindestens eine Leinwand plus Stative mitschleppen.
Das stimmt, aber das sollte zusammengerollt noch irgendwie ins Auto passen. Einen (oder gar zwei) Fernseher auch noch mit ins Auto zu packen, dürfte aufwendiger sein.

Zitat:
Zitat von Sascha Dressler Beitrag anzeigen
Der Beamer verbraucht wesentlich mehr Strom und die Leuchtmittel sind auch nicht gerade billig.
Das mit dem Stromverbrauch ist nicht so sehr das Problem, da der ja nicht ständig laufen wird.

Zitat:
Zitat von Sascha Dressler Beitrag anzeigen
Okay, durch anamorphotische Linsensysteme sind moderne Beamer wirklich komfortabel, aber ich denke, dass du langfristig weniger Ärger hast mit 2 großen Monitoren. Die sind günstig in der Anschaffung und bei entsprechendem Betrachtungsabstand von etwa 1,5 Meter genauso "scharf" wie ebenso günstige Beamer mit deutlich höherem Betrachtungsabstand.
Was ich bei Google so finde, endet meist bei 65 Zoll (also 1,64m) Diagonale und kostet dann auch gerne mal knapp 1000€ - da kriege ich mit einem deutlich günstigeren Beamer ein wesentlich größeres Bild. Oder kannst du da einen passenden großen Monitor empfehlen?

Hat halt beides seine Vor- und Nachteile, aber bislang scheint mir die Variante mit dem Kurzdistanz-Beamer, der dann hinter dem Cockpit stehen würde, für meinen speziellen Fall am praktikabelsten zu sein.
__________________
PTD-Trainer || P5-Pilot and C1-Controller RG Bremen || vRNLAF vCVW-6 Head of Standardization, VFA-14 CO
Andre Koloschin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-10-04, 11:34   #8 (permalink)
 
Benutzerbild von Michael Steffen
 
Registriert seit: 2013-08-11
Ort: 30 km South EDDH
Beiträge: 2.624
Danke erteilt: 1.696
1.781 Danksagungen in 1.095 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Andre Koloschin Beitrag anzeigen
Hat halt beides seine Vor- und Nachteile, aber bislang scheint mir die Variante mit dem Kurzdistanz-Beamer, der dann hinter dem Cockpit stehen würde, für meinen speziellen Fall am praktikabelsten zu sein.
Ich hatte diese Lösung auch schon mal im Kopf.
Schade, daß man den Beamer nicht mal testen kann. Würde auch gerne eine Leihgebühr bezahlen
Eine Leinwand habe ich. Und Platz auch.
Michael Steffen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-10-04, 13:10   #9 (permalink)
 
Registriert seit: 2009-10-20
Ort: EDVE / EDDH
Alter: 25
Beiträge: 7.085
Danke erteilt: 5.275
4.724 Danksagungen in 2.515 Beiträgen erhalten
Standard

Ich überlege gerade, das in einem Elektronik-Fachmarkt mal anzuschauen. Da werden ja gerne mal Fernseher etc. in Betrieb präsentiert, vielleicht kann man sich da auch mal die Bildqualität von Beamern anschauen - oder sich zumindest beraten lassen. Oder notfalls erstmal bestellen und wenn's nicht passt innerhalb von 14 Tagen zurück senden.
__________________
PTD-Trainer || P5-Pilot and C1-Controller RG Bremen || vRNLAF vCVW-6 Head of Standardization, VFA-14 CO
Andre Koloschin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-10-04, 16:51   #10 (permalink)
 
Benutzerbild von Steffen Butenschön
 
Registriert seit: 2013-01-03
Ort: bei Berlin
Beiträge: 134
Danke erteilt: 332
299 Danksagungen in 95 Beiträgen erhalten
Standard

Zum einen wollte ich kurz einen, meiner Meinung nach, interessanten Link beisteuern:

http://www.edracing.com/edr/FOV.php

Ich baue zwischendurch so auf wie im Anhang zu sehen. Die Aussicht über den Beamer ist schon toll, aber im direkten Vergleich ist die Darstellung der Seitenaussicht auf dem Bildschirm schon wesentlich beeindruckender

Viele Grüße ,

Steffen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3819.JPG (226,5 KB, 60x aufgerufen)
Steffen Butenschön ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Hardware-Ecke


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2018 vatsim-germany.org