VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Prepar3D

Prepar3D Alles rund um den Prepar3D Flugsimulator von Lockheed Martin

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2017-05-29, 18:52   #1 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-05-26
Ort: Wuppertal
Beiträge: 295
Danke erteilt: 370
286 Danksagungen in 143 Beiträgen erhalten
Standard Hardware für P3D

Liebe P3D-Experten,
ich liebäugle mit dem Wechsel vom FSX zu P3D V4. Hat jemand Infos, wie P3D die Hardware-Ressourcen nutzt? Ich habe Infos über die Mindestanforderungen gefunden, aber für das Onlinefliegen mit „Dickblech“ (Stichwort PMDG) und MegaAirports werden die Anforderungen wohl weit höher liegen.
Ich bin mir bewusst, einen neuen PC zu kaufen und frage mich nun, macht es Sinn, eher einen hochgetakteten 4-Kern-Prozessor oder einen nicht ganz so hoch getakteten 6-Kern-Prozessor zu nehmen? Ist es sinnvoll, zwei Grafikkarten im Verbund einzusetzen, wobei je Grafikkarte 1 Monitor angesteuert wird?
Was ist bei den Monitoren mit der 4K-Auflösung? Ist die höhere Auflösung eher kontraproduktiv, weil damit die Grafikleistung reduziert wird?
Wenn es auch noch nicht Infos zur 64bit-Version von P3D gibt, gibt es Erfahrungen mit der Version 3?
Ich bin momentan total unschlüssig und bin für jede Info sehr dankbar.
Viele Grüße
Hans-Rainer
Hans Rainer Thoer ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-05-29, 19:23   #2 (permalink)
 
Registriert seit: 2014-12-22
Ort: Berlin (EDDT)
Alter: 34
Beiträge: 768
Danke erteilt: 557
770 Danksagungen in 352 Beiträgen erhalten
Standard

Ich würde warten, bis aussagekräftige Erfahrungen mit P3D v4 vorliegen. Mich würde es auch nicht wundern, wenn die erste Version aufgrund der umfangreichen Änderungen noch etwas Probleme haben wird, daher würde ich evtl. sogar bis 4.1 warten (beim bisherigen Release-Zyklus wäre damit spätestens Mitte Q4 zu rechnen). Der Vergleich mit v3 wird sich nicht lohnen, dafür unterscheidet sich die Birne doch zu sehr vom Apfel.

Falls Du trotzdem Infos zu v3 haben willst: Die CPU ist wesentlich wichtiger als die Grafikkarte. Viele Kerne, am besten Intel, hoher nominaler Takt. Bei der Grafik bin ich von meiner GeForce 1070 relativ enttäuscht bisher. Nicht weil die Grafikkarte schlecht ist (ganz im Gegenteil) sondern weil sowohl P3D v3 als auch XP 10 & 11 durch die CPU-Zyklen die Grafik ausbremsen. Frei nach dem Motto "30 Frames sollten genug für jeden sein" wirst Du nicht großartig über 30 FPS hinaus kommen und trotz guter Grafikkarte mit "schwächerer" CPU auch mal auf 20 Frames runterfallen. Im Vergleich zu meiner GeForce 750 Ti konnte ich keinen großartigen Unterschied feststellen. Ich bin gespannt, ob sich daran mit v4 was ändert. Übers RAM brauchen wir noch nicht sprechen: Anlässlich XP 10 hab ich damals von 16 auf 32 GB aufgerüstet, P3D v3 eierte aber prinzipbedingt natürlich immer nur auf <4GB + Restsystem rum, da hats nichts gebracht, mehr als 8GB in den Rechner zu stecken. Als Faustregel sollten für den Anfang 16GB (in 2 Modulen à 8 GB) ausreichen. Das kannst Du dann später bei Bedarf noch unkompliziert erweitern, falls nötig.
__________________
BER715 | DLH715

Geändert von Daniel Neugebauer (2017-05-29 um 19:26 Uhr)
Daniel Neugebauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-05-29, 20:13   #3 (permalink)
 
Benutzerbild von Sebastian Kramer
 
Registriert seit: 2014-04-28
Ort: Hannover
Beiträge: 167
Danke erteilt: 353
176 Danksagungen in 92 Beiträgen erhalten
Standard

Durch den Wechsel auf die x64 Architektur kann der P3D v4 definitiv mehr als 4GB RAM verbrauchen. Ich selbst habe vor von 8 auf 16GB aufzurüsten, ob das reichen wird, wird man sehen. Nach einem ersten Einblick reichen 8GB für eine "Vanilla" Installation aus. Da aber bisher keine AddOns getestet werden konnten ( Release ist ja erst morgen ) lässt sich da aber auch noch nichts sagen.

Wenn man den Anforderungen von der P3D Website glauben schenken will, ist man sicherlich nicht schlecht beraten. Allerdings kalkulieren die Hersteller meist OHNE AddOns ( Flugzeuge, Scenery usw... ). Mein System erfüllt definitiv die Minimal-Anforderungen und ist nicht allzu weit von dem Empfohlenen entfernt. Abstriche hinsichtlich der Autogen und des Lightings werde ich zumindest in Kauf nehmen müssen, da mich hier meine Grafikkarte ( Wie mein Vorredner auch die 750Ti ) im Stich lässt ( betrifft bei mir vor allem die Schatten ).

CPU wird vermutlich durch die x64 Version entlastet, da mehr im RAM geparkt werden kann und nicht sofort processed werden wird. Es wird vermutlich ein Quad-Core mit 3,5+ GHz ausreichen, um flüssiges Fliegen zu ermöglichen. Allerdings ist auch hier kein Erfahrungswert für die P3D v4 bekannt und es lässt sich nur spekulieren. Desweiteren wird vermutlich Multicore-Processing verbessert worden sein, so dass man keine AffinitMask oder sonstigen Spaß wie Fiber-Time-Fraction mehr benötigen wird und die Last gerechter auf die Kerne verteilt werden wird. Aber das lässt sich erst ab morgen Abend feststellen, wenn die ersten Testberichte der Releaseversion publiziert werden.

Eine richtige Prognose, was ein gutes P3D v4 System sein wird, - so denke ich - wird bis Ende Q3 nicht möglich sein, da erstmal ein Großteil der bekannten Developer ihre Sceneries und Planes und was auch immer anpassen müssen.

Ich würde bei einer kompletten Neuanschaffung allerdings als Basis die Recommended Daten von Lockheed Martin nehmen. http://www.prepar3d.com/system-requirements/
__________________
Greetings
Sebastian

-------------------------------------------------------------------------------
Mentor RG Bremen
Sebastian Kramer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-05-29, 20:14   #4 (permalink)
 
Registriert seit: 2013-04-01
Beiträge: 85
Danke erteilt: 1
48 Danksagungen in 25 Beiträgen erhalten
Standard

Da die PMDG 740 bereits P3D v4 ready ist vermute ich das sie auch schon von PMDG in v4 getestet wurde.Somit sollten die empfohlenen Leistungsanforderungen von LM: http://www.prepar3d.com/system-requirements/ schon mal ein Maßstab sein. Von Rainer Kunst (simmershome)ist zu hören das man unbedingt auf leistungsstarke Datenbusse achten soll, damit keine Staus entstehen...
Christian Klingbeil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-05-29, 21:07   #5 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-05-26
Ort: Wuppertal
Beiträge: 295
Danke erteilt: 370
286 Danksagungen in 143 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Daniel, Sebastian und Christian,
danke für eure Einschätzung. Ich werde mich wohl (oder übel) noch ein bischen gedulden müssen, um den neuen PC zu ordern - allerdings bin ich derzeit damit "flügellahm" und die Zeit der (Flusi-)Abstinenz ist schon ganz schön hart.
Wenn irgendjemand von euch oder sonst aus der Community Infos zur 64bit-Version hat, wäre das super. Ich werde versuchen, die Foren zum Thema "abzuklappern".
Viele Grüße
Hans-Rainer
Hans Rainer Thoer ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-06-15, 20:15   #6 (permalink)
 
Benutzerbild von Benjamin Beyer
 
Registriert seit: 2009-03-02
Ort: Oberhausen
Alter: 37
Beiträge: 24
Danke erteilt: 2
6 Danksagungen in 5 Beiträgen erhalten
Standard

Fliege V4 auf einem Skylake I5 6600K / GTX1060 6GB /16GB RAM dazu Orbx PMDG einige Airports und As16 flüssig mit recht hohen Settings
Die Graka reicht für Full HD locker aus!

Grüße
Ben
Benjamin Beyer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-16, 06:57   #7 (permalink)
 
Benutzerbild von Volker Thies
 
Registriert seit: 2014-04-01
Ort: Erkrath
Alter: 56
Beiträge: 649
Danke erteilt: 672
448 Danksagungen in 276 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Ben,
das ist ja eine gute Nachricht. Ich beabsichtige auch wie Hans-Rainer umzusatteln. In anderen Foren liest man u.a. dass die GraKa jetzt richtig zu tun bekommt. Da überlege ich, statt einer 1080er mit 8 GB direkt eine 1080ti mit 11 GB zu nehmen. Das treibt den Preis natürlich wieder höher. Die Frage ist natürlich, wie weit man nur für P3D aufrüsten muss. Ich will keine egoshooter oder VA benutzen. Ich denke, es wird in Richtung i7 7700K mit 32 GB RAM und einer 1080 GraKa gehen. Werde das Thema weiter verfolgen. Danke für die Info, das hilft schon mal weiter.

Grüße
Volker
__________________
Friese30, LHA279 und GAF1013
Volker Thies ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-17, 08:24   #8 (permalink)
 
Benutzerbild von Benjamin Beyer
 
Registriert seit: 2009-03-02
Ort: Oberhausen
Alter: 37
Beiträge: 24
Danke erteilt: 2
6 Danksagungen in 5 Beiträgen erhalten
Standard

Das musst Du entscheiden.
Ich persönlich setze mir da einfach aus Prinzip ein Limit.
Aktuelle Hardware sollte jedoch schon vorhanden sein.
Wenn Du 4K fliegen willst, dann würde ich auch zu einer höheren Karte greifen, klare Sache!
https://youtu.be/lhFD7CJEuI0
Benjamin Beyer ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-06-17, 14:39   #9 (permalink)
 
Benutzerbild von Volker Thies
 
Registriert seit: 2014-04-01
Ort: Erkrath
Alter: 56
Beiträge: 649
Danke erteilt: 672
448 Danksagungen in 276 Beiträgen erhalten
Standard

Sieht gut aus. Die 1060 war aber oft bei über 90%.Ist aber von der Darstellung für IFR voll ok. Mal schauen, ob es was für VFR gibt. Habe ja noch Zeit.

Grüße Volker
__________________
Friese30, LHA279 und GAF1013
Volker Thies ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Prepar3D


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:06 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2018 vatsim-germany.org