VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Prepar3D

Prepar3D Alles rund um den Prepar3D Flugsimulator von Lockheed Martin

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2018-01-04, 00:58   #41 (permalink)
 
Benutzerbild von Martin von Dombrowski
 
Registriert seit: 2008-08-21
Ort: EDDF
Alter: 25
Beiträge: 2.297
Danke erteilt: 1.195
2.082 Danksagungen in 826 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Sven Lamprecht Beitrag anzeigen
Was ich vergessen habe zu erwähnen Bild wird über 3 Beamer im 180 Grad View ausgestrahlt und an dem PC hängt meine Ganzes Airbus Homecockpit
Ahh, dann ist das was anderes. So ist das nicht übel
__________________
Wer aufhört, sich selbst verbessern zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.

Ich bin nicht komisch - das nennt man LIMITED EDITION!


Meine Flugstatistik
Martin von Dombrowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-01-04, 16:18   #42 (permalink)
 
Registriert seit: 2018-01-02
Ort: Wallenhorst
Beiträge: 3
Danke erteilt: 2
1 Danksagung in 1 Beitrag
Standard FSLABS

Hallo, ich bin zu P3D gewechselt, da ich unter FSX mit dem VAS Probleme hatte. Heute nicht mehr. wobei mit 16 FPS alles noch rund läuft. In Frankfurt am Tag 25-40 FPS
MSI GTX 1060 6GB und i7 auf 4600 MHZ getaktet. Allerdings sollte man Nachts die Grafikeinstellungen reduzieren, da die Frames hier sonst einbrechen (bei meiner Graka). Ansonsten fliegt der FSLABS super! Bin sehr zufrieden
Der Preis ist sicherlich hoch aber dennoch habe ich nicht gezögert aufgrund der Systemtiefe.
Allzeit happy flying
Ralf Reuß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-02-16, 10:20   #43 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 26
Beiträge: 1.076
Danke erteilt: 597
1.142 Danksagungen in 473 Beiträgen erhalten
Standard

It begins...

https://forums.flightsimlabs.com/ind...hts-for-p3dv4/

Die neue Spotlights-Version ist schon hochgeladen, das Update für den A320-X kommt dann bestimmt auch in den nächsten Minuten/Stunden

EDIT: And here we go, v2.0.1.230 für P3Dv4 ist da:
https://forums.flightsimlabs.com/ind...-and-road-map/

EDIT2: Heißt wohl doch noch etwas warten, Zitat:
-- EDIT --

There is a small issue with our installer that was revealed by one of our kind customers. We're in the process of replacing the v230 installer and have blocked downloads until the process is finished. Please give us your patience for a couple hours.

--- END EDIT ---

Marcel
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3

Geändert von Marcel Semelka (2018-02-16 um 11:14 Uhr)
Marcel Semelka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-02-19, 15:20   #44 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 26
Beiträge: 1.076
Danke erteilt: 597
1.142 Danksagungen in 473 Beiträgen erhalten
Standard

Ui ui ui... haben wir Datenschützer/Juristen hier im Forum?

https://forums.flightsimlabs.com/ind...clarification/

der erwähnte Reddit-Thread:
https://www.reddit.com/r/flightsim/c...8E&sh=ab17abb5

Da hat sich FlightSimLabs aber wirklich was erlaubt, eine Art DRM/Malware auf dem Rechner von Personen laufen zu lassen, welche Seriennummer in den Installer eintippen, die FlightSimLabs als Pirated einstuft. Man weiß leider nicht, was für Infos die DRM/Malware in diesem Fall sammelt, das wäre mal ganz interessant.
Mit IP-Logging auf dem Aktivierungsserver wäre ich ja noch einverstanden gewesen, aber Software im Hintergrund zu installieren und lauschen zu lassen, finde ich dann doch fragwürdig.

Marcel
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3
Marcel Semelka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-02-19, 17:05   #45 (permalink)
 
Benutzerbild von Ben Becker
 
Registriert seit: 2002-06-04
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.955
Danke erteilt: 1.515
1.525 Danksagungen in 561 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Marcel Semelka Beitrag anzeigen
Man weiß leider nicht, was für Infos die DRM/Malware in diesem Fall sammelt, das wäre mal ganz interessant.
Doch; die Malware liest die in Google Chrome gespeicherten Zugangsdaten zu allen Websites inklusive Passwörtern aus und schickt diese an FSLabs.

Das ist schon ne harte Nummer. Ganz davon ab, dass es natürlich illegal ist und sie mit Klagen rechnen müssen - es wird FSLabs schwerfallen, das verloren gegangene Vertrauen wieder aufzubauen. Wer will schon Software von einer Firma kaufen, deren Installer erst mal eine gefährliche Malware auf jedem Kundenrechner installiert?
Ben Becker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-02-19, 17:50   #46 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 26
Beiträge: 1.076
Danke erteilt: 597
1.142 Danksagungen in 473 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Ben Becker Beitrag anzeigen
Doch; die Malware liest die in Google Chrome gespeicherten Zugangsdaten zu allen Websites inklusive Passwörtern aus und schickt diese an FSLabs.
[...]
Das ist das Gerücht, welches von FlightSimLabs auch als falsch dargestellt wird (ob man das glauben mag, darf jeder für sich entscheiden).

Zitat:
Zitat von Ben Becker Beitrag anzeigen
[...] Wer will schon Software von einer Firma kaufen, deren Installer erst mal eine gefährliche Malware auf jedem Kundenrechner installiert?
FlightSimLabs argumentiert ja, dass dieses Tool nur bei jeder Installation entpackt, aber bei korrekter Seriennummer nie aktiv wird, sondern nur bei einer pirated Seriennummer (siehe Klammern oben )

Aus technischer Sicht würde sich das Ausmaß nur offenbaren, wenn entweder FlightSimLabs die Hosen (komplett) herunter lässt (unwahrscheinlich) oder wenn jemand, der sich mit Reverse Engineering auskennt, dieses "Tool" debuggen und/oder dabei den Netzwerkverkehr überwachen würde. Ich habe zwar einen IT-Background, aber sowas habe ich echt nicht drauf, sonst würde ich das versuchen.
Sollte dieses "Tool" wirklich Passwörter oder persönliche Daten auslesen und an FlightSimLabs schicken, dann sollte Lefteris sehr schnell aufhören, mit dem Satz " This method has already successfully provided information that we're using in our ongoing legal battles against such criminals. " zu prahlen.

Ich sehe es förmlich vor Augen -> und schonwieder ein Datensatz von einer benutzten pirated Serial -> Was? Login-Daten für PayPal, na da loggen wa uns doch ma ein -> ui... ne bestätigtes Konto mit Anschrift, perfekt für unsere Klage...

Wenn FlightSimLabs wirklich so gegen Urheberechtsverletzungen vorgeht... oh man...

EDIT:
Da hat sich eine Cyber-Security Firma doch schonmal die Mühe gemacht, und sich das ganze etwas näher angesehen:
https://www.fidusinfosec.com/fslabs-...combat-piracy/

Scheint also wirklich ein Chrome Passwort Extraction Tool zu sein, das FlightSimLab hier nutz/nutzte, dessen Output in Base64 kodiert und unverschlüsselt per HTTP POST an installlog.flightsimlabs.com schickt.

"The server running the log collection domain also has RDP open to the internet...
Das glaube ich nicht... Moment ma...

f**k my life.. das tut ja schon in der Seele weh...
Immerhin stehen die Server in DE... Hetzner to be precisely...
Und auf der Domain nen WhoisGuard, die erscheinen ja immer seriöser, je tiefer man buddelt...
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3

Geändert von Marcel Semelka (2018-02-19 um 18:54 Uhr)
Marcel Semelka ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2018-02-19, 19:09   #47 (permalink)
 
Registriert seit: 2014-12-22
Ort: Berlin (EDDT)
Alter: 34
Beiträge: 777
Danke erteilt: 566
785 Danksagungen in 358 Beiträgen erhalten
Standard

Habs auch grad auf Heise gelesen. Unglaublich... Man kann jedem nur empfehlen, FSLabs in Zukunft fernzubleiben. Es gibt hier mehrere Dinge die stinken, selbst wenn FSLabs sich Mühe gibt, zu betonen, dass "nur" Raubkopierer betroffen seien:
  • Solche Mechanismen haben sich in der Vergangenheit fast immer als fehleranfällig herausgestellt und ohne Einblick in den Installer-Code und die dahintersteckenden Mechanismen zu nehmen (was nur FSLabs kann) lässt sich nicht ausschließen, dass der Trojaner auch bei legal erworbenen Kopien installiert und aktiviert wurde.
  • Dass derartige Datenübermittlungen unverschlüsselt in der heutigen Zeit kritisch zu beurteilen sind sollte spätestens seit Snowden allen klar geworden sein.
  • Wie oben gepostet erlaubt min. ein von FSLabs verwendeter Server scheinbar RDP-Verbindungen unauthorisierter Rechner. Normalerweise steckt man sowas hinter ein VPN oder packt zumindest einen Adressfilter davor. Dabei könnte es sich zwar auch um einen Honeypot handeln (kein echter Fernzugriff sondern Einbruchserkennung/-abwehr), allerdings hab ich schon zuviel Sch**** in der Systemadministration gesehen, als dass ich bei einem kleinen Entwickler wirklich an derartige Abwehrmechanismen glauben würde. Kann aber auch einfach sein, dass der Fernzugriff auf ein völlig unbeteiligtes und nicht so kritisches System führt, trotzdem ist das etwas besorgniserregend.
  • Weiterhin ist fraglich, wie die gesammelten Passwörter weiterverarbeitet und auf andere Systeme übertragen werden. Bei einem mutmaßlich einfach so offenstehenden Fernzugang halte ich es für möglich, dass mit den Daten dann ähnlich unvorsichtig umgegangen wird.
  • Zu guter letzt handelt es sich hier um einen gravierenden Vertrauens- und zumindest nach deutschem Recht auch ziemlich sicher einem Rechtsbruch seitens des Entwicklers. Ich erwarte, dass mir ein Entwickler keinen Schadcode unterschiebt. Auch nicht potentiell, hinter irgendwelchen undurchsichtigen Mechanismen versteckt. Sowas tut man einfach nicht.

Ironischerweise geht FSLabs knallhart gegen Raubkopierer vor obwohl sie einige Zeit lang mit
von Aerosoft geklauten Teilen des Cockpitmodells selbst Raubkopien vertrieben haben. Der aktuelle Vertrauensbruch lässt in mir Zweifel aufkommen, ob das damals wirklich ein Versehen war oder nicht doch eher Absicht.

Auch wenn es wahrscheinlich nichts bringen wird werd ich jetzt mal eine Mail oder ein Post an den Support tippen, dass ich das Geld, das ich für FSLSpotlights gezahlt habe, zurückerstattet haben will, da ich es nach diesem Vertrauensbruch nicht mehr nutzen möchte. Falls FSLabs noch einen letzten Funken Anstand hat, erwarte ich, dass alle Kunden, die sich nun verprellt fühlen, den Kaufpreis zurückerstattet bekommen. Von mir aus können sie meinen Key anschließend auf ihre Piraten-Vergeltungsliste setzen, ich werde nie wieder was von denen installieren.
__________________
BER715 | DLH715
Daniel Neugebauer ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2018-02-19, 19:46   #48 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 26
Beiträge: 1.076
Danke erteilt: 597
1.142 Danksagungen in 473 Beiträgen erhalten
Standard

Ich habe auch irgendwo, ich glaube auf Reddit, einen Kommentar gefunden, der darauf hinwies, dass Lefteris wohl Projektleiter/Hauptentwickler, oder irgendwie so, bei der PMDG MD-11 gewesen sein soll, dessen "Kopierschutz/DRM" damals komplette Flusi-Verzeichnisse bei Raubkopien (ich mag das Wort nicht) vernichtet hat.
Ich glaube, wenn du dem seine Software zu unrecht verwendest, würde er am liebsten durch die Internetleitung mit nem Ping von 1ms bei dir durch den Bildschirm gesprungen kommen.

Und hey, den Server nen VPN oder Adress-Filter? Neeee.... I need this tasty personal data on the server, even when I'm taking a dump. VPN too complicated und so...
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3

Geändert von Marcel Semelka (2018-02-19 um 19:49 Uhr)
Marcel Semelka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-02-19, 21:44   #49 (permalink)
 
Benutzerbild von Jonas Lapp
 
Registriert seit: 2012-05-06
Ort: EDDH / EDHL
Alter: 23
Beiträge: 1.330
Danke erteilt: 1.977
1.209 Danksagungen in 706 Beiträgen erhalten
Standard

Das ist besser als jedes Kino, gerade wenn man aus der IT-Richtung kommt.
Ich finde es eine richtig harte Geschichte, dass überhaupt irgendjemand bei FSLabs der Ansicht ist, dass dieses Vorgehen eine gute Idee ist.
Und dass diese, berechtigterweise, heftigen Empörungen so signifikant sind, dass das von Heise, einem fachfremden Medium, gecovert wird, zeigt, wie wenig FSLabs sich hier einen Gefallen getan hat.

Wie man die Reputation einer Firma zerstört? So zum Beispiel.

Sent from my SM-G955F using Tapatalk
__________________

Geändert von Jonas Lapp (2018-02-19 um 22:07 Uhr)
Jonas Lapp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-02-19, 21:55   #50 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 26
Beiträge: 1.076
Danke erteilt: 597
1.142 Danksagungen in 473 Beiträgen erhalten
Standard

Auf reddit werden schon fleißig Memes zu FSL gepostet, international gecovered in der Fachpresse, empörte Kunden, zerstörtes Image... ich glaube, das beste wäre ein AirSimmer 2.0, Klappe halten und einfach verschwinden...
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3
Marcel Semelka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Prepar3D


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:27 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2018 vatsim-germany.org