VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Training > Piloten-Ecke

Piloten-Ecke Wie fliegt man richtig? (Verfahren, Phraseologie und mehr)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2018-03-25, 11:24   #21 (permalink)
 
Registriert seit: 2014-12-22
Ort: Berlin (EDDT)
Alter: 34
Beiträge: 864
Danke erteilt: 647
928 Danksagungen in 409 Beiträgen erhalten
Standard

Wer wie abstimmt sollte meiner Meinung nach jedem selbst überlassen sein. Innerhalb einer sich um den CTP bewerbenden RG würde ich davon ausgehen (nicht verlangen), dass die Mitglieder im eigenen Interesse solidarisch weitestgehend einheitlich abstimmen, aber außerhalb der RG? Die CTP-Abstimmung wird doch in erster Linie von den Piloten entschieden, denn jedes sich bewerbende ACC dürfte eine vergleichbare Zahl von Leuten als Grundbias fest für sich selbst beisteuern. Damit stehen, wenn man nur Lotsen/Staff betrachtet, alle Airports in etwa gleich da. Piloten hingegen sind zahlreicher und können die unterschiedlichsten Kriterien bei ihrer Entscheidungsfindung zurate ziehen und vielleicht mag ein Controller einer fremden RG auch mal als Pilot beim CTP mitmischen und hat dann ganz andere Kriterien als eine (nirgendwo geforderte) überregionale Loyalität?

Ich für meinen Teil hab zwar bisher noch nie aktiv an einem CTP teilgenommen, ihn aber fast immer verfolgt, 2x die Anmeldung verpasst und bin ein paar Mal verhindert gewesen (manchmal weiß ich das erst nach der Abstimmung), aber irgendwann klappts und dann will ich meinen Wunsch im Rahmen der Abstimmung geäußert haben. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich durch Nicht-Teilnahme und Trotzdem-Abstimmung irgendwem was verderben würde, denn meine Stimme ist eh nur ein Tropfen im Ozean (aber dennoch nicht irrelevant). Meine persönlichen Kriterien bei der Abstimmung sind i.d.R.: Verfügbarkeit von Szenerie, Lotsenqualität (um das einschätzen zu können muss ich schon mehrfach unter ATC dort online gewesen sein) und natürlich noch irrationale Vorlieben ("Was würde ich gerne sehen/stelle ich mir toll vor?").

Bei Tegel musste ich diesmal nicht eine Sekunde überlegen aber in der Vergangenheit hab ich mich soweit ich mich erinnern kann auch schonmal gegen bekannte deutsche Platzhirsche wie EDDF entschieden. Sowas hat dann nichts damit zu tun, dass ich z.B. EDDF nicht mag (im Gegenteil!) sondern eher, dass ein anderer Flughafen dabei war, der vielleicht in den letzten CTPs zu kurz kam, normalerweise nicht soviel alltäglichen Traffic abbekommt oder einfach nur eine schönere Szenerie oder interessantere Procedures hat (Faktoren, die eine RG komplett nicht beeinflussen kann). Da jeder nur eine Stimme für je Arrival und Departure vergeben kann fällt die Wahl dann eben auf den einen Flughafen, der meine Kriterien grad am stärksten erfüllt.

Und machen wir uns doch nichts vor: Wieviele Leute nehmen denn an der Abstimmung teil (min. mehrere hundert, eher tausend?) und wieviele gehören davon zu unserer vACC und wieviele davon überhaupt einer RG bzw. dem übrigen Staff an? Ich würde stark vermuten, dass selbst wenn alle eventuellen "Abweichler" unter uns für Tegel gestimmt hätten, Tegel leider die fehlenden Prozentpunkte trotzdem nicht zusammenbekommen hätte, dafür ist die Lücke doch etwas zu groß (8.6% erhalten, min. 12.2% benötigt).

Statt über eh nicht ausschlaggebende mangelnde Staff-Solidarität traurig zu sein wäre es interessanter der Frage nachzugehen, warum die anderen Airports diesmal soviel mehr Stimmen erhalten haben, denn an der Fähigkeit der Controller und des Flughafens kann es jedenfalls nicht gelegen haben, dass Tegel aus der Abstimmung rausfiel. Aus meiner Sicht: EGLL und EHAM sind so wie EDDF real wie virtuell allbekannte Platzhirsche, deren Sieg mit der Bewerbung quasi vorprogrammiert war. Wie Jörg oben schon meinte wurde EGLL wohl auch gar nicht erst zur Abstimmung gestellt. LEBL war sonst nicht dabei und sieht aus Pilotensicht interessant aus (auch wenn ich persönlich die spanischen Controller, auf die ich bisher online traf, qualitativ nicht so gut fand). Außerdem war die Aerosoft-Szenerie (P3Dv4-kompatibel) grad vorletzte Woche im Sale. EPWA hat simulatorübergreifend eine tolle Szenerie von Drzewiecki und ist ein netter (wenn auch vom Layout eher unspektakulärer) Flughafen. Damit wären die Top-4 schon genannt, bleibt noch ein Platz übrig. Tegel hat in der MSFS-Welt den Nachteil einer wahlweise veralteten (FSX bis max. P3Dv3) oder als unperformant oft kritisierten Szenerie, was Tegel allein aus rein technischer Sicht für einige Piloten evtl. unattraktiv macht; LOWW hingegen hat FlyTampa. Aus meiner (in letzter Zeit auch nicht allzu häufigen) Pilotensicht ist der von der RG Berlin abgedeckte Luftraum im letzten Jahr im Vergleich zu früheren Jahren auch eher leer gewesen. Damit sinkt dann natürlich zwangsläufig auch ein wenig die Bekanntheit. Vielleicht haben auch schlicht nach der Air Berlin-Pleite manche Piloten den Eindruck, dass Tegel jetzt real tot sei (was natürlich nicht stimmt ) und nehmen das als Anlass, den Flughafen auch virtuell nicht mehr so interessant zu finden. So oder so, Tegel hatte glaube ich in diesem Jahr von vornherein keine allzu guten Karten und einfach einen stärkeren Wettbewerb der Konkurrenz.

Edit: Übrigens fiel mir grad noch was auf: Was haben EGLL, EHAM, EDDT und EPWA gemeinsam? Alle Flughäfen liegen vom Breitengrad im selben schmalen Korridor, was (ich habs jetzt nicht überprüft) vermutlich auf dieselben Airways/Routen hinausläuft. Vielleicht haben andere Piloten das eher erkannt und fanden das zu wenig abwechslungsreich und EDDW, EDDH oder EDDV hätten bei einer Bewerbung genau dasselbe geographische Problem gehabt? Auch EDDP oder EKCH liegen noch zu dicht mit den anderen Flughäfen zusammen, LOWW oder LEBL hingegen ganz woanders. Falls das ein Faktor war, wäre es in Zukunft vielleicht gut (falls bisher noch nichts in der Richtung passiert), seitens CTP-Organisatoren bei der Annahme von Bewerbungen darauf zu achten, dass die zur Wahl gestellten Flughäfen sich besser über den Kontinent verteilen und sich die großen Platzhirsche besser abwechseln sollten.

Dass EGLL nicht zur Wahl gestellt wurde könnte auch noch den Hintergrund haben, dass der CTP ja von VATUK mitveranstaltet wird und sich (quasi wie beim Singsang-Grand Prix/ESC) die Organisatoren damit die Teilnahme eines eigenen Flughafens absichern.
__________________
BER715 | DLH715

Geändert von Daniel Neugebauer (2018-03-25 um 12:23 Uhr)
Daniel Neugebauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-25, 16:42   #22 (permalink)
 
Benutzerbild von Nizar Thabti
 
Registriert seit: 2005-12-18
Ort: Berlin
Beiträge: 2.159
Danke erteilt: 2.893
2.147 Danksagungen in 902 Beiträgen erhalten
Standard

Meine Meinung dazu:
Die Argumentation nicht beim CTP zu fliegen, aber trotzdem nach den imaginären Wünschen abzustimmen finde ich schwach und nicht nachvollziehbar. Warum dann abstimmen?
Ich werde nicht beim CTP fliegen, habe aber für Tegel gestimmt, weil in diesem Fall, basiert meine Entscheidung abzustimmen und für Tegel darauf, dass ich es den Kollegen in Berlin gönne und sie damit unterstützen kann. Sonst hätte ich auch keinen Grund gehabt abzustimmen für ein Event an dem ich nicht teilnehme. Dass die Berliner es als nicht solidarisch empfinden, kann ich insofern gut verstehen.
__________________
Nizar Thabti
ntflight.cf

http://board.vacc-sag.org/signaturepics/sigpic10822_7.gif
Nizar Thabti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 11:57   #23 (permalink)
 
Benutzerbild von Timm Rehberg
 
Registriert seit: 2005-10-26
Ort: Ba-Wü
Alter: 27
Beiträge: 5.388
Danke erteilt: 4.982
1.871 Danksagungen in 824 Beiträgen erhalten
Standard

Schade einerseits dass es kein VATSIM Germany Flughafen in die Wahl geschafft hat, dennoch kann ich es nicht ganz verstehen wieso Flughäfen wie Berlin für das größte Event des Jahres ins Rennen geschickt werden wo wir doch wirklich beliebte und große Flughäfen wie München und Frankfurt haben die auch massig reale Flüge über den Teich bieten.
Wie man an Frankfurt sieht (Frankfurt - New York Shuttle Event), kann man auch außerhalb vom CTP ein attraktives Event anbieten. Zumal man sogar in Atlanta vor glaube 2 Jahren gesehen hat, dass selbst der Apron vom weltweit größten Flughafen eng wird Kaum vorstellbar wie es in Tegel wäre.
Als Vergleich: VATSIM-UK schickt auch nicht London Luton ins Rennen für ein CTP
Wäre doch eine feine Sache lieber Gast-Controller aus anderen FIR's für Frankfurt/München zu gewinnen um ein grandioses CTP zu bieten.

Soll auch, wie vorher schon von anderen gesagt, nicht heißen dass ich Berlin nicht mag.
Ich finde nur, da es sich hier allgemein um dieses "as real as it gets" handelt, dass ich auch einen "realen Flug" simulieren möchte.
__________________
Twitch Stream | V1 Simulations Blog
Timm Rehberg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 12:07   #24 (permalink)
 
Registriert seit: 2005-08-26
Beiträge: 2.862
Danke erteilt: 209
1.943 Danksagungen in 912 Beiträgen erhalten
Standard

Der Vergleich mit UK hinkt etwas. Bei denen ist Heathrow gesetzt, und es wird darüber auch glaube ich nicht abgestimmt.
Wir haben 4 RG zu versorgen, und damit jeder eine Chance hat, geht der CTP Staffelsrab reih um.
__________________
MFG/Regards Meinolf
ATC EDLL FIR // D-?MHO
Meinolf Höhler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 14:11   #25 (permalink)
VATSIM Germany RG Berlin Chief
 
Registriert seit: 2010-10-31
Ort: München
Alter: 23
Beiträge: 1.205
Danke erteilt: 2.263
2.224 Danksagungen in 888 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Timm Rehberg Beitrag anzeigen
Zumal man sogar in Atlanta vor glaube 2 Jahren gesehen hat, dass selbst der Apron vom weltweit größten Flughafen eng wird Kaum vorstellbar wie es in Tegel wäre.
Tegel hat bei den letzten zwei Malen bewiesen, dass ein CTP kein Problem ist.
__________________
Chief RG Berlin | 8PM

Robin Karthäuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 15:45   #26 (permalink)
 
Benutzerbild von Christian Neumann
 
Registriert seit: 2011-10-17
Ort: St.Veit/Glan (Österreich)
Beiträge: 1.341
Danke erteilt: 1.792
3.144 Danksagungen in 1.005 Beiträgen erhalten
Standard

Meinolf, welche RG hast du denn "outgesourced"
__________________
Christian
------
Bildungsangebote können kostenlos, aber auch umsonst sein
Christian Neumann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 16:01   #27 (permalink)
 
Registriert seit: 2005-08-26
Beiträge: 2.862
Danke erteilt: 209
1.943 Danksagungen in 912 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Christian Neumann Beitrag anzeigen
Meinolf, welche RG hast du denn "outgesourced"

Mein Fehler, aber Details schreibe ich hier nicht dazu, sonst bekomme ich wieder Ärger.
__________________
MFG/Regards Meinolf
ATC EDLL FIR // D-?MHO
Meinolf Höhler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 17:52   #28 (permalink)
 
Benutzerbild von Martin von Dombrowski
 
Registriert seit: 2008-08-21
Ort: EDDF
Alter: 25
Beiträge: 2.357
Danke erteilt: 1.208
2.113 Danksagungen in 846 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Timm Rehberg Beitrag anzeigen
Ich finde nur, da es sich hier allgemein um dieses "as real as it gets" handelt, dass ich auch einen "realen Flug" simulieren möchte.
Also von "as real as it gets" in Bezug auf das CTP zu reden, ist reichlich unpassend. Wenn mehrere Dutzend Piloten zur selben Zeit dieselbe Destination haben, kann man von Realismus wohl kaum sprechen. Zumal es auch die ein oder andere US-Destination ex TXL gibt. Im Übrigen hat die Größe des Flughafens nur bedingt eine ausschlaggebende Rolle. Wie bereits gesagt war TXL schonmal dran und hat es gut hinbekommen und HAM auch und da war auch alles fein, was man von manch einem US-Großflughafen nicht behaupten kann. In HAM und TXL bin ich jeweils stressfrei rausgekommen, auf den US bzw kanadischen Flughäfen hab ich schon öfters die Krise bekommen. Die sind deutlich überforderter. Auf die Organisation kommt es an...
__________________
Wer aufhört, sich selbst verbessern zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.

Ich bin nicht komisch - das nennt man LIMITED EDITION!


Meine Flugstatistik

Geändert von Martin von Dombrowski (2018-03-26 um 17:55 Uhr)
Martin von Dombrowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 18:32   #29 (permalink)
 
Benutzerbild von Jörg Dolgner
 
Registriert seit: 2004-05-21
Ort: Dinslaken EDLD
Alter: 52
Beiträge: 3.793
Danke erteilt: 4.362
3.014 Danksagungen in 1.260 Beiträgen erhalten
Standard

Moin!

Vorweg, nur damit das in meinem früheren Beitrag nicht falsch rüber kommt: Ich finde es völlig in Ordnung, dass CYYZ und EGLL gesetzt waren. Schließlich sind Vatsim UK und VATCAN zusammen mit VATUSA traditionell Hauptorganisatoren vom CTP, und auf diese Weise sicherzustellen, dass ein eigener Flughafen mit dabei ist, ist völlig legitim. VATUSA brauchte sich da keine Sorgen zu machen, da hätten schon ausschließlich MKJS und CYYC gewählt werden müssen, damit alle US-amerikanischen Flughäfen rausfliegen.

Vatsim Germany war 14 mal in Folge mit einem eigenen Airport beteiligt, zuletzt war der CTP 2010 E ohne deutsche Beteiligung. 2009 E gab es sogar mit EDDF und EDDM Arrival Airports aussschließlich (!) in Deutschland. Diese Serie ist nun beendet, aber sie ist sogar länger als die von Vatsim UK (2011 W ohne britischen Airport) oder VATCAN (2016 E ohne kanadischen Airport)! Ich finde es zwar auch ein wenig schade, dass diesmal kein deutscher Airport dabei ist, aber es sollte schon auch klar sein, dass das Jammern auf sehr hohem Niveau ist.

Zitat:
Zitat von Robin Karthäuser Beitrag anzeigen
Tegel hat bei den letzten zwei Malen bewiesen, dass ein CTP kein Problem ist.
Das kann ich nur bestätigen! Von den bisher insgesamt 17 CTPs mit deutscher Beteiligung bin ich 2 mal gar nicht, 11 x von oder zu einem deutschen Airport und 4 x von bzw. zu einem anderen europäischen Flughafen (EHAM, LOWW, LSZH) geflogen. Bei jedem der bisherigen deutschen Teilnehmer, EDDT ebenso wie EDDH, EDDK, EDDL und natürlich genauso die "großen" EDDF und EDDM habe ich guten Service erlebt, kaum Delays, und niemals hatte ich das Gefühl, dass der entsprechende Flughafen und seine Mannschaft etwa einen CTP nicht bewältigen können würde!

Zitat:
Zitat von Daniel Neugebauer Beitrag anzeigen
Die CTP-Abstimmung wird doch in erster Linie von den Piloten entschieden, denn jedes sich bewerbende ACC dürfte eine vergleichbare Zahl von Leuten als Grundbias fest für sich selbst beisteuern.
Wirklich? Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr bin ich der Meinung, dass ich das exakt anders herum sehe!

Wieviele wirklich interessierte, vom Wahlergebnis betroffene vPiloten gibt es? Das sind zunächst mal diejenigen, die dann später auch einen Slot buchen werden - Slots gab es zuletzt immer um die 600. Dazu kommen die, die so ernsthaft teilnehmen möchten, dass sie bereit sind, zur Not auch ohne einen Slot zu fliegen, und die dann aber dennoch von einem Event-Departure-Airport zu einem Event-Arrival-Airport fliegen (nicht wenige der Teilnehmer ohne Slot fliegen gerade nicht von einem Event-Airport los, um ewig lange Verzögerungen zu vermeiden, die ihnen ohne Slot an den Event-Airports drohen). Und dann noch die, die zum Abstimmungszeitpunkt zumindest berechtigt hoffen, dass sie am Event-Tag auch Zeit haben, letzten Endes dann aber doch nicht können. Alles in allem würde ich die Zahl der in dieser Weise betroffenen Piloten auf maximal vielleicht 1200 schätzen.

An der Abstimmung teilgenommen haben aber annähernd 4000 VATSIM-Mitlgieder. Das heißt, 2/3 davon haben zum Abstimmungszeitpunkt vermutlich gar nicht oder allenfalls nur sehr vage geplant, als Pilot am CTP teilzunehmen.

Für mich ist die Wahl also tatsächlich wohl eher dadurch entschieden worden, welcher Bewerberairport am besten in seinem Umfeld Stimmen mobilisieren konnte. Und das scheinen andere wohl besser gemacht zu haben als die Berliner. Zumindest habe ich selbst hier im Forum keine Aufforderung gelesen, mal für EDDT zu stimmen (was früher durchaus üblich war …). Dafür bin ich dann sogar auf Twitter aufgefordert worden, für andere zu stimmen, wenn ich mich recht erinnere, waren da CYYC, EPWA und LOWW ebenso dabei wie MKJS. Insofern kommt die (ja durchaus berechtigte) Forderung nach mehr Solidarität einfach zu spät.

Zitat:
Zitat von Timm Rehberg Beitrag anzeigen
Zumal man sogar in Atlanta vor glaube 2 Jahren gesehen hat, dass selbst der Apron vom weltweit größten Flughafen eng wird
2015 E? Kann ich nicht beurteilen, da ich bei diesem CTP von KMIA abgeflogen bin, aber …

Zitat:
Kaum vorstellbar wie es in Tegel wäre.
… offenbar warst Du wiederum noch nie bei einem CTP in Tegel mit dabei, denn dann könntest Du Dir das vorstellen! 2013 W bin ich von dort losgeflogen, und es hat wunderbar geklappt (obwohl der Platzbedarf auf dem Apron bei Departure-Airports erfahrungsgemäß größer ist als bei den Arrival-Airports).

Zitat:
Als Vergleich: VATSIM-UK schickt auch nicht London Luton ins Rennen für ein CTP
Nein, Luton tatsächlich nicht, aber auch nicht immer nur Heathrow (10x), sondern dafür auch 2 x Birmingham, 5 x Manchester, 8 x Gatwick, 2 x Glasgow und 1 x Stansted.

Zitat:
Wäre doch eine feine Sache lieber Gast-Controller aus anderen FIR's für Frankfurt/München zu gewinnen um ein grandioses CTP zu bieten.
Das tun sie oft genug und gerne bei anderen Events. Ich kann mir vorstellen, dass sie aber noch lieber bei einem CTP am eigenen Heimatflughafen sind!

Zitat:
Ich finde nur, da es sich hier allgemein um dieses "as real as it gets" handelt, dass ich auch einen "realen Flug" simulieren möchte.
Timm, wenn ich nicht wüsste, dass Du auch schon bei CTPs mit dabei warst, dann würde ich den Satz ja noch nachvollziehen können. Ein CTP mag ja alles mögliche sein, aber bestimmt nicht "as real as it gets" …

Es ist nicht real, wenn zwischen einem einzelnen City-Paar über den Teich mehr als 10 Flüge unterwegs sind, meistens weniger als 3 (außer EGLL-KJFK, da dürfen es dann auch mehr als 20 sein …).

Es ist noch nicht einmal für EDDF oder EDDM real, wenn innerhalb von 4 Stunden 120 Transatlantikflüge rausgehen.

Es ist an keinem europäischen Airport real, dass 80 % des abgehenden Verkehrs nach Nordamerika will. Noch weniger ist es real, dass diese Flüge sich dann aber gerade mal auf ein halbes Dutzend Destinationen verteilen. Der ganze Traffic-Mix an den beteiligten Airports ist nicht real (und das merkt man auch als Pilot, ist aber zumindest mir völlig egal). Ist ja schließlich auch kein RealOps-Event.

Jeder der gewählten Flughäfen bietet real Transatlantik-Verbindungen an. EGLL und EHAM ziemlich viele. EPWA, LEBL und LOWW eher weniger, aber auch mindestens 4 Flüge allein zu den 7 gewählten Destinationen. Und so ziemlich bei jeder der möglichen Kombinationen kann man sich zumindest vorstellen, dass auch real ein entsprechendes Angebot Sinn machen würde, auch wenn es das aktuell nicht gibt. Warum sollte AUA nicht auch mal von LOWW nach CYYC fliegen, wenn es denn vielleicht mal genügend Nachfrage gibt? Warum nicht DAL von LOWW nach KATL (gab es eventuell sogar schon mal)? Und das gleiche hätte auch für EDDT gegolten. Also über einen Mangel an wenigstens ein wenig Realitätsgefühl wird man sich auch nicht beklagen können …

Jedenfalls wäre ich sehr enttäuscht, wenn in Zukunft nur noch EDDF und EDDM für Deutschland an einem CTP teilnehmen. Nichts gegen diese beiden Flughäfen, es gibt wirklich guten Service dort, aber dennoch würde ich dann wohl noch öfter mal alternative Plätze im Ausland ausprobieren. Also bitte auf jeden Fall weiter durch alle 5 RGs rotieren!

Das einzige, wo ich aktuell nicht wüsste, was ich für besser halten würde, ist die Frage, ob EDDT dann im Herbst eine neue Chance bekommen und die weitere Rotation sich für alle um ein halbes Jahr nach hinten verschieben soll, oder ob man sagt "Pech für die Berliner", und es wäre dann turnusgemäß Frankfurt an der Reihe. Beide Möglichkeiten haben in meinen Augen ihr Für und Wider, und ich bin froh, dass ich nicht in der Haut derjenigen stecke, die das entscheiden müssen.
__________________
Tschö wa, Jörg

MQT66J ~~~ DLH6514 ~~~ D [C|E|F|G|H|I] JDO


Geändert von Jörg Dolgner (2018-03-26 um 19:10 Uhr) Grund: Typos …
Jörg Dolgner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-03-26, 18:37   #30 (permalink)
 
Benutzerbild von Jörg Dolgner
 
Registriert seit: 2004-05-21
Ort: Dinslaken EDLD
Alter: 52
Beiträge: 3.793
Danke erteilt: 4.362
3.014 Danksagungen in 1.260 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Martin von Dombrowski Beitrag anzeigen
Also von "as real as it gets" in Bezug auf das CTP zu reden, ist reichlich unpassend. Wenn mehrere Dutzend Piloten zur selben Zeit dieselbe Destination haben, kann man von Realismus wohl kaum sprechen. Zumal es auch die ein oder andere US-Destination ex TXL gibt.
Jetzt hast Du mit Deinem kurzen Beitrag mich beim Schreiben des langen überholt … Aber das ist ja genau der gleiche Aspekt, wie auch bei mir im letzten Teil.

Zitat:
Im Übrigen hat die Größe des Flughafens nur bedingt eine ausschlaggebende Rolle. […] In HAM und TXL bin ich jeweils stressfrei rausgekommen, auf den US bzw kanadischen Flughäfen hab ich schon öfters die Krise bekommen. Die sind deutlich überforderter. Auf die Organisation kommt es an...
Das sehe ich ganz genauso. Dazu kommt vielleicht noch, dass ich manchmal das Gefühl habe, bei so einem Event wie dem CTP ziehen gerade die Großflughäfen eher die unerfahrenen vPiloten an, die dann zusätzlich zu verstopften Frequenzen und blockierten Rollwegen beitragen …
__________________
Tschö wa, Jörg

MQT66J ~~~ DLH6514 ~~~ D [C|E|F|G|H|I] JDO

Jörg Dolgner ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Training > Piloten-Ecke


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2018 vatsim-germany.org