VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > MS Flight Simulator X

MS Flight Simulator X Fragen zum Flugsimulator 10 von Microsoft

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2015-08-20, 15:02   #31 (permalink)
 
Registriert seit: 2011-01-16
Beiträge: 2.676
Danke erteilt: 4.535
2.784 Danksagungen in 1.361 Beiträgen erhalten
Standard

Ich widerum habe ebenfalls zwei Engel seinerzeit kennen gelernt. Auch meine Anfänge waren grandios, den FS9 habe ich, glaub ich', gefühlte 10 mal installiert und wieder deinstalliert. Benutzerkontensteuerung, NV-Inspector, FS9. CFG? Häääh?

So geht eben Community, einer gibt es an den anderen weiter. Deshalb helfe ich gerne. Leider gibt es dann auch noch Sachen, die richtig tief im Betriebssystem sitzen.

Da kann ich nur sagen - Mission impossible. Wohl dem, der in der IT-Branche arbeitet.
__________________
Nicht höher, schneller, weiter — sondern langsamer, bewusster, menschlicher.
Jutta Oehlandt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-08-21, 08:31   #32 (permalink)
 
Benutzerbild von Michael Steffen
 
Registriert seit: 2013-08-11
Ort: 30 km South EDDH
Beiträge: 2.776
Danke erteilt: 1.756
1.900 Danksagungen in 1.168 Beiträgen erhalten
Standard

Aber gerade durch die unterschiedlichen Beiträge zum selben Thema FSX-Installation bekommt man einerseits eine z.T. frustrieren Übersicht über die Problemlage , andererseit aber eine Menge Hinweis, wo geschraubt werden kann. z.B. Thema framerate, das Einfluß auf die Performance hat.
So habe ich den Hinweis aus einem Beitrag aufgenommen, im Flusifix die Einstellung der Framratenanzeige zu erweitern. Da wir dann zusätzlich die Varianz mit angegeben.
Habe ich gestern gemacht und bei unlimitierter Anzeige eine Varianz bis 50 % sehen können (optimal sollte bis 10 % sein und damit gleichmäßiger Ratenfluß erreicht werden.). mit dem Erfolg, daß ich zum Schluß OOM hatte.
Werde also heute den Flug wiederholen und bewußt die Framerate auf 30 setzten.
Mal sehen ob die Varainz gem der Theorie sich auf niedrigerem Niveau vergleichmäßigt.
Michael Steffen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-28, 08:36   #33 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-05-28
Ort: Kuchelmiß
Alter: 61
Beiträge: 60
Danke erteilt: 33
16 Danksagungen in 14 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo, liebe FSX-Geschädigte...

Da ich ohne Ende Probleme mit diesem Mist-Programm habe, ergeht die Frage an die Experten: Hat jemand Kontakte zu oder besonderes Wissen über diese Firma, die FSX gekauft hat und kann mitteilen, ob es in absehbarer Zeit eine Version geben wird, die für moderne Systeme (Windows 10) und moderne Hardware (64 bit) optimiert ist? Ich überlege nämlich wegen der Dauerprobleme ansonsten, den FSX zu verlassen und mich X-Plane oder P3D zuzuwenden.
Werner Traub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-28, 09:43   #34 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 27
Beiträge: 1.170
Danke erteilt: 730
1.341 Danksagungen in 553 Beiträgen erhalten
Standard

Zur Windows 10 Kompatibilität kann ich nicht viel sagen, da ich es privat nicht benutze (und auch nie benutzen werde).
Als ITler kann und will ich nicht Windows 10 verwenden, schon mal wegen des Datenschutzes, wegen der Bedienung und der "Unfertigkeit" des Betriebssystems.
Mein Windows 8.1 läuft super stabil und solange es Support dafür gibt werde ich nicht wechseln.

Den Wechsel zu P3D habe ich bis heute in keinster Weise bereut. Es läuft out of the box viel besser als der FSX, die Engine läuft selbst wenn die Frames mal unter 30 kommen gefühlt flüssiger als beim FSX.
OOM habe ich bis heute noch nicht gehabt, auch wenn der P3D (noch) eine 32-Bit Anwendung ist.

Ich meine aber gehört zu haben, dass eine 64-Bit Version in Arbeit ist. Problem ist nur, dass die Add-On Hersteller mitziehen müssen.
Das gute ist, dass hauptsächlich die Szenerien für OOM sorgen, wo nach meinem technischen Verständnis nicht die Add-On Hersteller mitziehen müssen, da diese ja nur Texturen sind, die von der Engine verarbeitet werden.

Bei Flugzeugen sieht dass aber anders aus, da die Programmierungen der Logik an die 64-Bit Verarbeitung angepasst werden muss um davon zu profitieren.
PMDG z.B. hatte ja schon gesagt, dass sofern eine 64-Bit Version kommt, PMDG auch eine 64-Bit Version ihrer (neueren) Add-Ons nachliefern wollen.
Einige Hersteller werden es da schwerer haben, einige leichter.
Die Logik des aktuellen Aerosoft Airbus ist größtenteils in XML geschrieben, welches ohne Probleme auch unter 64-Bit laufen sollte. Andere Hersteller, wie PMDG, verpacken ihre Logik in Bibliotheken (*.dll-Dateien). Diese müssten neu kompiliert werden. In der Theorie muss dafür der Code nur mit einem 64-Bit Compiler kompiliert werden, in der Praxis muss aber vieles im Code angepasst werden, damit es nicht zu Fehlern kommt, erst recht bei Programmen wie Flugzeug-Add-Ons, die andauern am "rechnen" sind.

Zu X-Plane kann ich leider nichts sagen, da ich es noch nie getestet habe.
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3

Geändert von Marcel Semelka (2015-09-28 um 09:56 Uhr)
Marcel Semelka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-28, 11:16   #35 (permalink)
 
Benutzerbild von Frank Schrewe
 
Registriert seit: 2008-03-15
Ort: Lübbecke
Alter: 44
Beiträge: 318
Danke erteilt: 74
162 Danksagungen in 130 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Marcel Semelka Beitrag anzeigen
...
Das gute ist, dass hauptsächlich die Szenerien für OOM sorgen, wo nach meinem technischen Verständnis nicht die Add-On Hersteller mitziehen müssen, da diese ja nur Texturen sind, die von der Engine verarbeitet werden.
...
Stimmt meines Wissens leider nicht. Die Szenerien arbeiten mit .bgl- Dateien, und diese enthalten ebenfalls Maschinencode, der auf 64 Bit umkompiliert werden muß.

Quelle: www. Flusinews.de

"... Dann hat FSX/Prepar3d noch die Eigenschaft, dass er Maschinencode einbettet, wo man ihn erst einmal nicht erwartet, und das ist in den BGL-Dateien von Szenerien. Das wird für alle möglichen dynamischen Effekte in Szenerien genutzt, wie blickwinkelabhängige Lichter, windabhängige Windsäcke, oder animierte Jetways. Auch hier kann ich mir vorstellen, dass es erforderlich sein wird, die BGLs mit einem neuen Szenerie-Compiler nochmal zu übersetzen, andernfalls werden wohl nur die komplett statischen Elemente ohne weiteres funktionieren. ..."
__________________
Gruß
Frank
Frank Schrewe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-28, 14:03   #36 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 27
Beiträge: 1.170
Danke erteilt: 730
1.341 Danksagungen in 553 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Frank,
du hast natürlich Recht, dass die .bgl Dateien neu kompiliert werden müssten.

Dort sind meist, wie im Artikel von FlusiNews erwähnt, jedoch nur kleinere dynamische Objekte drin enthalten (von Add-On Hersteller zu Hersteller unterschiedlich).

Wo das genau anders herum ist, sind Add-Ons wie FS Global (bei mir 101 GB an saftigen .bgl-Dateien ) oder bestimmte ORBX-Produkte.

Aber meistens beinhalten die .bgl-Dateien nur die Objekte der Szenerie, die dann mit .bmp-Texturen tapeziert werden.
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3

Geändert von Marcel Semelka (2015-09-28 um 16:43 Uhr)
Marcel Semelka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-29, 10:11   #37 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-05-28
Ort: Kuchelmiß
Alter: 61
Beiträge: 60
Danke erteilt: 33
16 Danksagungen in 14 Beiträgen erhalten
Standard

Moin!
Nein, ich habe Win7 als Betriebssystem, die Hardware ist perfekt und neu. Auf dem Rechner ist eine 1 TB SSD, auf der NICHTS ausser FSX ist, ich habe unzählige Stunden in Foren und in Gesprächen verbracht und meine Geduld ist absolut am Ende.

Tja. Ich wusste bis vor sechs Monaten nicht, dass FSX veraltet ist. Ich hatte mich für Flusi interessiert, bei Amazon nachgesehen und der FSX, der dort ordentlich beworben wurde und wird, gefiel mir sehr gut und so habe ich ihn gekauft. Und damit er auch sehr gut läuft, habe ich mir gleich einen High-End-PC dazu gegönnt. Man will ja so viel Power wie möglich für Flusi haben, jedenfalls habe ich das vorher irgendwo gelesen.

Und dann kam das böse Erwachen. Und es gibt niemanden, der mir die vielen unnützen Stunden und WOCHEN sowie die Kosten für dieses Programm und die von mir angeforderten Techniker jemals ersetzen wird. Niemand wird Ersatz leisten für die vielen Belästigungen, die ich anderen Menschen antun musste, die dann schon von mir genervt waren, damit dieses kaputte Programm wenigstens mal eine Woche stabil lief. Das hat schon nichts mehr mit nur "veraltet" zu tun, das ist in meinen Augen Betrug (= die Vortäuschung falscher Tatsachen). Das wäre es nur dann nicht, wenn dazu geschrieben würde, dass dieses Programm nur auf Rechnern bis max. Baujahr 2012 einigermaßen stabil läuft mit Betriebssystemen, die max. 32 bit und max. 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stellen. Ebenso müsste dazu geschrieben werden, dass ein normaler PC-User nicht in der Lage ist, mit dem Programm umzugehen. Für jedes Addon, bei jeder irgendwie gearteten Änderung, Hinzufügung oder Hinwegmachung müssen diverse Besonderheiten beachtet, Reihenfolgen geändert werden. Angebotene Installationsroutinen darf man nicht nutzen, sondern muss von Hand Programmteile in irgendwelche Systemordner tun usw. usf. Das ist eindeutig Betrug am Kunden. Man kann mich gerne verklagen, ich freue mich schon auf den Prozess, ich habe nämlich alles dokumentiert und die Kosten aufgestellt. Das wird eine Rechnung!

Ich bin stinksauer. Ich wollte per Flusi Fliegen lernen, um mich auf PPL vorzubereiten. Was ich bekommen habe, waren von mir völlig unerwünschte, nichtsnutzige Einblicke in Softwareprobleme, *dll-Gedöns und sonstwas, die mich einen feuchten Kehricht interessieren. Wenn ich ein Programm kaufe, dann wird das genutzt und nicht in seinen Eingeweiden rumgefummelt. So etwas, wie mit diesem FSX-Programm habe ich als reiner User seit 1982 noch mit keinem anderen von mir genutzten Programm erlebt. Und wenn so etwas anfing, habe ich das gelöscht und vergessen. Da die Flusi-Angebote weltweit aber derart bescheiden sind (was mir ein Rätsel ist bei den vielen Leuten, die das machen) geht das hier nicht so einfach, es sei denn, man verzichtet auf Flusi.

P3D hat ebenfalls nur 32 bit zu bieten. Wenn ich nun einen 64 bit Rechner habe, dann will ich den auch nutzen, deshalb habe ich jetzt X-Plane genommen. Sobald P3D 64 bit zu bieten hat, wäre ich für eine
Information dankbar, dann würde ich mir das im Vergleich zu X-Plane auch noch ansehen, aber nicht mit 32 bit.

Ich hoffe nur, dass ich jetzt mit X-Plane in der Lage sein werde, mal vernünftig über einen längeren Zeitraum an Events und Schulungen teilzunehmen und zu FLIEGEN, statt nur davon zu reden, dass ich es tun werde, wenn das Programm mal funktioniert...
Werner Traub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-29, 14:16   #38 (permalink)
 
Benutzerbild von Michael Steffen
 
Registriert seit: 2013-08-11
Ort: 30 km South EDDH
Beiträge: 2.776
Danke erteilt: 1.756
1.900 Danksagungen in 1.168 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Werner,
Deinen Frust kann ich nachvollziehen. Es ist tatsächlich so, daß gewisse "PC-Fingerfertigkeit" erforderlich ist (meine Erfahrung). Ja, auch jetzt passieren Systemaufhänger aus unerklärlichen Gründen.
Ich hoffe Du wird mit X-Plane glücklich. Ich habe dazu keine Erfahrung
Michael Steffen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-29, 16:40   #39 (permalink)
 
Benutzerbild von Bjoern Wellinghausen
 
Registriert seit: 2010-03-22
Ort: EDDM
Beiträge: 149
Danke erteilt: 322
100 Danksagungen in 47 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Werner Traub Beitrag anzeigen
...Das wäre es nur dann nicht, wenn dazu geschrieben würde, dass dieses Programm nur auf Rechnern bis max. Baujahr 2012 einigermaßen stabil läuft mit Betriebssystemen, die max. 32 bit und max. 8 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stellen. Ebenso müsste dazu geschrieben werden, dass ein normaler PC-User nicht in der Lage ist, mit dem Programm umzugehen. Für jedes Addon, bei jeder irgendwie gearteten Änderung, Hinzufügung oder Hinwegmachung müssen diverse Besonderheiten beachtet, Reihenfolgen geändert werden. Angebotene Installationsroutinen darf man nicht nutzen, sondern muss von Hand Programmteile in irgendwelche Systemordner tun usw. usf. Das ist eindeutig Betrug am Kunden.
Servus Werner,

dies ist vermutlich Deinem (in Teilen verständlichen) Frust geschuldet aber sicher nicht wahr. Der FSX ist alt aber ja nicht unbrauchbar, wie zig FSX-Flieger Tag für Tag beweisen. Klar, mann sollte wissen, was der FSX u. das OS im Hintergrund tun. Aber da reicht m. E. eine Auseinandersetzung mit diesem Forum aus - da steht alles drin. Ist der FSX eingerichtet, geht das Aufspielen der Addons problemlos. Ausnahmen bilden evtl. ein paar Freewares, da muss man hin und wieder etwas "basteln", ist aber auch keine Hexenküche.

Zu X-Plane kann ich nichts sagen aber Du solltest die Flinte nicht ins Korn werfen, wenn Du schon so viel Geld ausgegeben hast. Der gute alte FSX läuft auch auf neuen Rechnern mit mehr als 8 GB RAM und 64 bit - mein Gerät und mein Flugspaß sind ein kleiner Beweis

Gruß, Björn
__________________
"Have no fear of perfection - you'll never reach it" / Salvador Dali

Geändert von Bjoern Wellinghausen (2015-09-29 um 16:42 Uhr)
Bjoern Wellinghausen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-09-29, 19:29   #40 (permalink)
VATSIM Germany PTD-TD Chief
 
Registriert seit: 2009-10-20
Ort: EDVE / EDDH
Alter: 25
Beiträge: 7.223
Danke erteilt: 5.492
5.002 Danksagungen in 2.583 Beiträgen erhalten
Standard

Werner, ich kann deine negative Stimmung zu diesem Thema gut nachvollziehen (wie die meisten anderen hier sicher auch), aber ein paar deiner Aussagen möchte ich nicht unkommentiert stehen lassen, weil sie teilweise die Dinge sehr einseitig betrachten und dadurch stark verfälscht darstellen.

Dass der FSX auch auf modernerer Hardware sehr gut läuft (ja sogar besser als auf älterer) wurde hier ja schon oft genug bewiesen. Außerdem läuft der FSX, obwohl er ja tatsächlich ein 32bit-Programm ist, auf einem 64bit-Betriebssystem besser als auf einem 32bit-Betriebssystem.

Was bei dieser Thematik auf jeden Fall zu beachten ist, ist die Frage, was für Add-Ons man verwendet. Wenn man den FSX ohne Add-Ons "out-of-the-box" auf einem modernen Rechner installiert, gibt es eigentlich nie Probleme, obwohl der FSX doch schon ziemlich alt ist. Aber von Amazon etc. wird der FSX ja so auch erstmal ohne Add-Ons verkauft (oder vielleihct mal als Bündel, mit dem einen oder anderen einzelnen Add-On, was dann aber normalerweise auch noch sehr gut funktioniert) - da gibt es also keinen Grund, diese doch sehr gut funktionierende Software als Betrug darzustellen. Die Tatsache, dass eine Software von 2006(!) in dem entsprechenden Marktsegment immer noch eine der am weitesten verbreiteten ist, zeigt auch schon, dass der FSX sich über die Jahre sehr gut bewährt hat.

Interessant wird es dann, wenn der FSX mit diversen Add-Ons vollgestopft wird. Dafür, dass es dann manchmal Probleme gibt, kann man aber weder Microsoft noch Amazon Betrug vorwerfen, da der FSX ohne Add-Ons so wie er zunächst verkauft wird, ja problemlos funktioniert. Auch nach der Installation von FSX und einem dazugekauften Add-On gibt es normalerweise keine Probleme. Erst wenn mehrere Add-Ons von unterschiedlichen Herstellern, die unterschiedliche Techniken verwenden, kombiniert werden, gibt es häufiger Probleme - aber auch diese Probleme sind meist lösbar, wenn auch manchmal mit etwas Aufwand. Ich denke aber, dass der Aufwand gerechtfertigt ist, um ein Softwarepaket am Laufen zu halten, das (z.B. in meinem Fall) 500GB umfasst und gefühlte 1000 Einzelpakete von mehreren Dutzend unterschiedlichen Herstellern. Werner, versuche mal in irgendeinem anderen Marktsegment (egal ob Spiele, Bürosoftware, CAD oder was auch immer) ein Softwarepaket zu finden, dass aus derartig vielen Einzelprogrammen von so vielen unterschiedlichen Herstellern zusammengesetzt ist. Und selbst, wenn man irgendwo so etwas finden sollte, bin ich sicher, dass das auch sehr aufwendig gewesen sein dürfte, das alles so zum Laufen zu kriegen. Für manche Computerspiele gibt es ja auch Add-Ons; diese stammen dann aber meistens von der selben Firma, um später noch mal erneut abzukassieren - das ist definitiv nicht mit der Komplexität des FSX mit diversen Add-Ons von unterschiedlichen Herstellern vergleichbar. Häufig gibt es auch für Computerspiele irgendwelche "Mods" von Spielern gemacht und als Freeware angeboten - und auch da gibt es üblicherweise Internetforen mit diversen Problemberichten.

Übrigens: Im Verglich zu den bekannteren Computerspielen sind die Verkaufszahlen des FSX äußerst gering. Die Flugsimulator-Community mag zwar groß erscheinen, aus Sicht einer Softwarefirma, die aus finanziellen Gesichtspunkten auf große Verkaufszahlen aus ist, ist diese Community aber nur ein Witz. Der zu kleine Markt war ja auch der Grund, warum sich Microsoft aus dieser Thematik wieder zurückgezogen hat. Insofern kann man nicht unbedingt erwarten, dass irgendeine Firma den FSX "mal eben so" auf 64bit bringt. Lockheed Martin soll ja angeblich an einer 64bit-Version von P3D arbeiten - ob da wirklich irgendwann mal was kommt, bleibt abzuwarten, aber selbst wenn, ändert das nichts daran, dass Flugsimulator-Software ein Nischenprodukt bleibt.

Dein Unmut zu diesem Thema ist sicher gerechtfertigt - ich denke, keiner von uns kämpft gerne den ganzen Tag mit Softwareproblemen - aber den Verkauf des FSX als Betrug darzustellen, ist definitiv weit über das Ziel hinausgeschossen.
__________________
Leiter des PTD von VATSIM Germany || P5-Pilot und C1-Controller RG Bremen || vRNLAF vCVW-6 Head of Standardization, VFA-14 CO

Geändert von Andre Koloschin (2015-10-16 um 13:26 Uhr)
Andre Koloschin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > MS Flight Simulator X


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:37 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2018 vatsim-germany.org