VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Community > Luftfahrt

Luftfahrt Allgemeine Infos und Plauderei rund um die reale Luftfahrt.

Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2015-03-25, 00:19   #51 (permalink)
 
Benutzerbild von Stephan Boerner
 
Registriert seit: 2005-10-12
Beiträge: 2.781
Danke erteilt: 835
2.259 Danksagungen in 1.047 Beiträgen erhalten
Standard

Ja und Nein.

Wir hatten heute ja durchaus auch Fälle, in denen es zu Verspätungen kam, weil die Crews gesagt haben, sie müssen sich erstmal wieder fangen. Das ist noch was anderes, als gleich auch am nächsten Tag noch nicht flugtauglich sein zu wollen. Momentan ist ja auch die Rede davon, dass morgen auch noch Crews fluguntauglich sein wollen.

Grundsätzlich wird vor und während der Ausbildung ja auch schon auf die psychische Belastbarkeit geachtet. Insofern hab ich meine Schwierigkeit damit, mehr als Einzelfälle in den Bereich psychische Flugunfähigkeit einzuordnen. Empfinde ich als nicht sonderlich glaubhaft, wenn es mehr als eine Handvoll Personen betreffen soll. Da müssten schon große Zufälle im Spiel sein. Und technische Umstände sind ja noch gar nicht bekannt, so dass es eigentlich noch keine technischen Gründe geben kann, aus denen sich Piloten jetzt weigern zu fliegen, wenn es gestern noch vertretbar war.

Der nächste Punkt ist auch die Frage, ob "Crew" hier nur das Flightdeck betrifft, oder ob Flieger auch storniert werden, wenn nicht genug Kabinencrew zur Verfügung steht, die ja für die Betreuung im Notfall auch erforderlich sind. Das ließe die Sache ja auch noch mal anders aussehen, wenn ein solcher Fall auch vorliegt, wenn zwar die Piloten aber nicht die Flugbegleiter flugbereit sind. Und es wird natürlich immer automatisch auf Pilot/Copilot geschlossen, wenn von Crew die Rede ist.

Natürlich muss man mit solchen Aussagen vorsichtig sein, aber genauso muss man auch verantwortlich damit umgehen, wenn man in einer solchen Situation meint seinen Job nicht mehr ausüben zu können. Dann muss man eben schauen, dass es so organisiert wird, dass es nicht auch gleich so aussieht als wäre das Fliegen plötzlich unsicher. Und das ist dann eben schon unverantwortlich.

Aber wahrscheinlich wissen wir ja morgen schon erste Gerüchte von dem Flugschreiber ...
Stephan Boerner ist offline  
Alt 2015-03-25, 00:24   #52 (permalink)
 
Benutzerbild von Andreas Fuchs
 
Registriert seit: 2002-05-29
Alter: 42
Beiträge: 16.952
Danke erteilt: 10.563
22.012 Danksagungen in 5.967 Beiträgen erhalten
Standard

Die Besatzungen zeigen ein Höchstmass an Professionialität, wenn sie sich "unfit to fly" melden, weil sie sich nicht zu 100% auf ihre Aufgabe konzentrieren können. Es ist ihre Pflicht. Oder wollt ihr von einer Crew geflogen werden, die in ihren Gedanken ganz woanders ist? Ich nicht... Ausserdem ist EDDL nicht gerade die größte Basis von GWI, sodass man sich dort gegenseitig gut kennt, vermute ich. Daher ist die Auswirkung auch stärker.

Was den Unfall an sich angeht: Schwer zu sagen. Der Sinkflug mit konstant normaler bis hoher Geschwindigkeit und einer moderaten Sinkrate, keine Funksprüche - das deutet auf eine Besatzung hin, die entweder nicht mehr Herr der Lage oder bewusstlos gewesen ist. Verdächtig ist, dass auch die Kabine nicht eingegriffen hat (im Falle einer Bewusstlosigkeit), denn mindestens "unser" Onlineflieger war Teil der Kabinenbesatzung und hätte das Flugzeug sicher auf den Boden bringen können. Da könnte etwas Schlimmes passiert sein.

Was es wirklich gewesen ist, werden wir wohl erst später erfahren, wenn uns mehr Informationen zur Verfügung stehen.
__________________
Without deviation from the norm, progress is not possible. Frank Zappa
Gruss, Andreas | VATSIM Supervisor
Regelmässig aktuelle Fotos bei Instagram


Geändert von Andreas Fuchs (2015-03-25 um 00:29 Uhr)
Andreas Fuchs ist gerade online  
Alt 2015-03-25, 00:38   #53 (permalink)
 
Benutzerbild von Andre Helm
 
Registriert seit: 2007-06-04
Ort: Germany, Berlin
Alter: 42
Beiträge: 2.939
Danke erteilt: 2.594
3.152 Danksagungen in 1.260 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Stephan Boerner Beitrag anzeigen
Und technische Umstände sind ja noch gar nicht bekannt, so dass es eigentlich noch keine technischen Gründe geben kann, aus denen sich Piloten jetzt weigern zu fliegen, wenn es gestern noch vertretbar war.
...ohne diesen Aspekt der Diskussion (Fluguntauglichkeit) hier zu sehr vertiefen zu wollen - aber meines Erachtens setzt dieser heutige Unfall schon eine starke Zäsur und es ist heute eben doch so einiges anders als gestern. Es ist in meinen Augen eben schon ein besonderes Ereignis, wenn ein Flugzeug einer Airline abstürzt, bei der man von 1a Wartung, Ausbildung und Training ausgehen darf.
Wenn sich dann Piloten in einem A320 plötzlich von gestern auf heute wegen dieses Ereignisses nicht mehr sicher fühlen sollten und deshalb womöglich nicht fliegen wollten, verstünde ich das vollkommen (dies wurde so jedoch bislang auch nicht kommuniziert, sondern es war von "persönlichen Gründen" die Rede)!
Es geht hier einzig um die Frage, ob der Flug sicher durchgeführt werden kann. Das kann nach diesem Ereignis von Piloten meines Erachtens nach individuellem Urteil vorerst aus 2 Gründen möglicherweise mit Nein beantwortet werden:
1. Ich persönlich bin nicht in der Lage, mich so gut wie erforderlich auf die Arbeit zu konzentrieren (aufgrund persönlicher Betroffenheit etc.).
2. Ich kann nicht von der Sicherheit des Fluggerätes ausgehen, solange die Ursache dieses Unfalles nicht geklärt ist.
Noch einmal: Ob das ein gutes oder schlechtes Image für Germanwings produziert, ist bei einer solchen Entscheidung irrelevant!
Abgesehen davon, kann eine solche Entschiedung eines Piloten genau das Gegenteil erzeugen: Nämlich besonderes Vertrauen der Passagiere in das Sicherheitsdenken der Piloten und deren Airline, die eben ungeachtet der medialen Wirkung nicht fliegen, wenn sie persönlich es in einer konkreten Situation für nicht sicher halten! Insofern bin ich froh, dass Marcel S. nicht Personaler bei Germanwings oder Lufthansa ist und die Piloten dort eben genau diese Entscheidung treffen können!
__________________
Gruß André Helm
vATCo RG Berlin

Wir sind die vACC Germany!// Ich bin ein Berliner!... Schöne Grüße aus Berlin
Andre Helm ist offline  
Alt 2015-03-25, 00:39   #54 (permalink)
 
Registriert seit: 2007-05-27
Ort: 12,41 NM Süd-Östlich TGL
Alter: 26
Beiträge: 1.073
Danke erteilt: 595
1.132 Danksagungen in 470 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Andreas Fuchs Beitrag anzeigen
Die Besatzungen zeigen ein Höchstmass an Professionialität, wenn sie sich "unfit to fly" melden, weil sie sich nicht zu 100% auf ihre Aufgabe konzentrieren können. Es ist ihre Pflicht. Oder wollt ihr von einer Crew geflogen werden, die in ihren Gedanken ganz woanders ist? Ich nicht... Ausserdem ist EDDL nicht gerade die größte Basis von GWI, sodass man sich dort gegenseitig gut kennt, vermute ich. Daher ist die Auswirkung auch stärker.

Was den Unfall an sich angeht: Schwer zu sagen. Der Sinkflug mit konstant normaler bis hoher Geschwindigkeit und einer moderaten Sinkrate, keine Funksprüche - das deutet auf eine Besatzung hin, die entweder nicht mehr Herr der Lage oder bewusstlos gewesen ist. Verdächtig ist, dass auch die Kabine nicht eingegriffen hat (im Falle einer Bewusstlosigkeit), denn mindestens "unser" Onlineflieger war Teil der Kabinenbesatzung und hätte das Flugzeug sicher auf den Boden bringen können. Da könnte etwas Schlimmes passiert sein.

Was es wirklich gewesen ist, werden wir wohl erst später erfahren, wenn uns mehr Informationen zur Verfügung stehen.
Die Schlagzeile hätte mir am Vormittag weitaus besser gefallen

So gesehen hast du natürlich recht, wenn man sich nicht mehr auf seinen Job konzentrieren kann, sollte man sich auch nicht ans Steuer setzen.
Jedoch bin ich der Meinung, dass unbeteiligte Piloten erst gar nicht in solch ein Mindset verfallen dürfen.
Ich wiederhole unbeteiligt. Wenn ein guter Freund oder gar Familie heute morgen gestorben wäre, würde ich mich für ne Woche nicht mal in nem Auto ans Steuer setzen.
Außerdem war nicht nur EDDL von Ausfällen betroffen, sondern laut Presse auch Stuttgart, Köln, Tegel und Leipzig/Halle.

Zitat:
Zitat von Andre Helm Beitrag anzeigen
[...] Insofern bin ich froh, dass Marcel S. nicht Personaler bei Germanwings oder Lufthansa ist und die Piloten dort eben genau diese Entscheidung treffen können!
Jop, da bin ich auch froh. Alle Argumente die du bringst Andre, die du für Betroffenheit nennst, sind für mich Argumente wieder ins Cockpit zu steigen (1a Wartung, Training etc.)
Wie ich gesagt habe, wenn ein unbetroffender Pilot sich nicht in der Lage fühlt, durch diesen Unfall seinen Job auszuüben, ok, soll er sich seiner Verantwortung halber "unfit to fly" melden. Besser als Fehler durch unkonzentrierter Arbeit. Jedoch finde ich, sollte er seine Berufswahl überdenken. Das ist in jedem Beruf so. Einem Arzt in der Notaufnahme sterben jeden Tag auch Patienten. Er tut sein bestes um es zu verhindern, manchmal klappt es aber nicht. Und trotzdem geht die Arbeit weiter. Auch bei mir in der IT: Mache ich Fehler, so kann es passieren, dass eine ganze Firma nen Tag lang still steht. Deswegen versuche ich diese zu vermeiden und wenn sie passieren, kann ich mich nicht einfach krank melden. Dann wird mal ne Nacht lang durch gearbeitet...

Es wurden ja auch keine Angaben gemacht, wie viele Crews, und ob betroffen oder unbetroffen, sich "unfit to fly" gemeldet haben.
Entweder es sind so viele, dass es für die Presse relevant ist, oder die Presse macht aus was kleinem wiedermal was großes.
__________________
IFR Professional / Controller der RG Bremen / Gast-ATC der RG Berlin / MCSA : Windows Server 2008 / LPIC 3

Geändert von Marcel Semelka (2015-03-25 um 01:13 Uhr)
Marcel Semelka ist offline  
Danksagungen
Alt 2015-03-25, 00:42   #55 (permalink)
 
Benutzerbild von Thomas Paul
 
Registriert seit: 2014-08-12
Ort: Dortmund (EDLW)
Beiträge: 708
Danke erteilt: 213
365 Danksagungen in 210 Beiträgen erhalten
Standard 24.03.2015 | D-AIPX | A320 | GWI18G | Absturz in den Alpen

Wenn mein Freund im Auto stirbt, setze ich mich am nächsten Tag nicht ans Steuer. Wenn ich dabei die Verantwortung für 160 Leben trage schon gar nicht. Sorry Marcel. Diese Einstellung kann ich nicht teilen.
__________________

Geändert von Thomas Paul (2015-03-25 um 08:32 Uhr)
Thomas Paul ist offline  
Alt 2015-03-25, 05:08   #56 (permalink)
 
Benutzerbild von Arne Hunsdiek
 
Registriert seit: 2006-10-04
Ort: Köln
Alter: 34
Beiträge: 3.789
Danke erteilt: 4.976
3.710 Danksagungen in 1.717 Beiträgen erhalten
Standard

Jeder zeigt Verständnis für die Entscheidung der Piloten und rechnet es Ihnen hoch an, selbst die Passagiere der betroffenen Flüge, die selbst ernannten TV-Experten und zumindestens öffentlich die Führung von Lufthansa und Germanwings. Aber hier meinen einige was von es als "unprofessionell" ab zu tun? Ja, jeder hat seine Meinung, aber soviel könnte ich gerade gar nicht essen wie ich kotzen wollte.
__________________

MQT24C
Arne Hunsdiek ist offline  
Alt 2015-03-25, 08:22   #57 (permalink)
 
Registriert seit: 2011-07-24
Ort: Mönchengladbach
Alter: 35
Beiträge: 1.830
Danke erteilt: 1.438
2.057 Danksagungen in 966 Beiträgen erhalten
Standard

Sorry Marcel, aber das ist in Teilen schlicht pietätlos und anmaßend.

Unterm Strich geht es hier um Menschen. Und die sind vom Grundsatz her im Gegensatz zu gefühlskalten Robotern anfällig für Emotionen. Der eine mehr, der andere weniger.

Egal wie abgebrüht - keiner kann sich in so einer Situation bestimmter Gedanken erwehren. Vielleicht warst Du selber für das Leg eingeplant, bist aber umgeplant worden? Vielleicht warst Du mit dem Kollegen am Abend vorher noch ein Bier trinken? Selbst bei der Größe der Firma ist doch die Wahrscheinlichkeit groß, dass man sich untereinander kennt.

Zu sagen "Nein, ich bin heute nicht fit" zeugt für mich ebenfalls von Größe und Professionalität. Einfach "mitschwimmen" und underperformen halte ich da für wesentlich riskanter.

Und ich als Kunde erwarte genau das! Wenn mein Flug gecancelt wird, ist vielleicht die Kohle weg und der Termin geplatzt/der Urlaubsantritt beschwerlicher. So what, das lässt sich verschmerzen! Die Gesundheit Dritter gefährden, weil jemand trotz Bedenken seinen "goddamn job" macht? Das wohl eher nicht.
__________________
"EZY123, Push-Up is approved...!"

ATCo (C1) | Pilot MQT4SW BER4SW ("Vorsicht, da unten...!")

Geändert von Sandro Wagner (2015-03-25 um 08:27 Uhr)
Sandro Wagner ist offline  
Alt 2015-03-25, 08:30   #58 (permalink)
 
Benutzerbild von Thomas Paul
 
Registriert seit: 2014-08-12
Ort: Dortmund (EDLW)
Beiträge: 708
Danke erteilt: 213
365 Danksagungen in 210 Beiträgen erhalten
Standard

Ich möchte mich an dieser Stelle aus der Diskussion verabschieden, um es mit den Worten von Ranga Yogeshwar zu sagen: "In diesen Momenten gibt es für nur mich nur ein Mitgefühl: Schweigen".
__________________
Thomas Paul ist offline  
Alt 2015-03-25, 09:46   #59 (permalink)
 
Benutzerbild von Stephan Boerner
 
Registriert seit: 2005-10-12
Beiträge: 2.781
Danke erteilt: 835
2.259 Danksagungen in 1.047 Beiträgen erhalten
Standard 24.03.2015 | D-AIPX | A320 | GWI18G | Absturz in den Alpen

Zitat:
Zitat von Andre Helm Beitrag anzeigen
...ohne diesen Aspekt der Diskussion (Fluguntauglichkeit) hier zu sehr vertiefen zu wollen - aber meines Erachtens setzt dieser heutige Unfall schon eine starke Zäsur und es ist heute eben doch so einiges anders als gestern. Es ist in meinen Augen eben schon ein besonderes Ereignis, wenn ein Flugzeug einer Airline abstürzt, bei der man von 1a Wartung, Ausbildung und Training ausgehen darf.

Als abschließendes Statement von mir, denn diese Diskussion bringt tatsächlich nichts, aber genau das ist der Grund für meine Meinung:

ich gehe bei jeder renommierten Airline, ja eigentlich bei jeder bei uns für den Flugbetrieb zugelassenen Airline davon aus, dass Wartung, Ausbildung und Training stimmen. Und Germanwings ist mit Sicherheit keine Airline, bei der man diese Punkte ernsthaft in Frage stellen könnte. Und genau deshalb sehe ich in diesem Unfall gerade keine Zäsur, sondern "nur" einen weiteren Unfall, und jetzt war leider eben mal wieder nach langer Zeit LH dran, und leider sind auch viele Deutsche unter den Opfern.

Und gestern hat ja auch ein Gewerkschaftsvertreter angekündigt, dass Streiks wegen des Tarifstreits erstmal ausgesetzt werden, weil jetzt über ganz andere Dinge zu reden sei. D.h. Er stellt sich hin und impliziert dass es Sicherheitsprobleme gibt über die man reden müsse, ohne dass irgendwelche Fakten bisher bekannt werden. Sowas geht gar nicht ...

Klar steht hier für Einzelne besondere persönliche Betroffenheit im Raum. Und natürlich müssen diese dann ehrlich mit sich und der Airline ausmachen, ob sie flugfähig sind. Aber momentan wird (möglicherweise auch fälschlicherweise) der Eindruck erweckt, dass auch Crews aufgrund von Sicherheitsbedenken nicht fliegen wollen. Vielleicht bauscht das die Presse auch nur auf, man weiß es nicht. Aber genau das halte ich dann für nicht mehr in Ordnung und vertretbar, solange die Flugdaten nicht ausgewertet sind oder es sonstige Anhaltspunkte für ein Sicherheitsrisiko gibt. Fliegen ist heute nicht unsicherer als es vorgestern war.

Geändert von Stephan Boerner (2015-03-25 um 10:01 Uhr) Grund: ergänzung
Stephan Boerner ist offline  
Alt 2015-03-25, 09:48   #60 (permalink)
 
Benutzerbild von David Kirchner
 
Registriert seit: 2011-06-26
Ort: Bei Frankfurt
Beiträge: 4.550
Danke erteilt: 2.568
3.527 Danksagungen in 1.741 Beiträgen erhalten
Standard

Kleines Update: Die geborgene Blackbox ist der CVR (Cockpit Voice Recorder).
__________________
Viele Grüße, David
Leitender Mentor RG Frankfurt | VATEUD Instructor | RG Frankfurt NAV Chief

P5 Advanced IFR Pilot | Callsign: DLH133
David Kirchner ist offline  
Thema geschlossen

  VATSIM Germany Forum > Community > Luftfahrt


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2012 vatsim-germany.org