VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > VATSIM Software > Sonstige Software

Sonstige Software XSquawkbox, SB747, ServInfo, PCProxy, usw.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2013-12-05, 00:14   #31 (permalink)
 
Benutzerbild von Wolfgang Allers
 
Registriert seit: 2002-07-02
Ort: Quickborn
Beiträge: 3.660
Danke erteilt: 198
2.439 Danksagungen in 1.025 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Andreas Fuchs Beitrag anzeigen
Es will doch keiner mehr zahlen, aber wir müssen realistisch bleiben und das sachlich anschauen: Inflation, Kosten der Rohdaten, Kosten der Server... Mir ist alle 6 oder 7 Jahre ein moderater Preisschub lieber als eine jährliche Inflationsanpassung.
Nichts für ungut, Andreas, aber 25%-100% mehr sind kein "moderater Preisschub". Das ist eine exorbitant massive Preiserhöhung! Und die letzte Erhöhung bei Navigraph ist keinesfalls 6 oder 7 Jahre her (ich weiß garnicht, ob es die solange überhaupt schon gibt), sondern drei Jahre.

Gegen einen "moderaten Preisschub" alle paar Jahre habe auch ich nichts einzuwenden. Die läge dann bei etwa 10% alle drei Jahre. Das würde die offizielle Teuerungsrate (in den vergangenen drei Jahren 1,5-2%/Jahr) immer noch um mindestens 75% übertreffen.

Sagt mal, könnt ihr alle nicht rechnen oder redet Ihr Euch das alles nur schön, weil wir auf dieses Daten angewiesen sind und keiner mehr darauf verzichten will, koste es, was es wolle?

Ich erinnere nur daran, wie viel Kalamitäten es gekostet hat, auf meine Anregung hin überhaupt mal ein Spendenkonto für VATSIM Germany einzurichten, weil VATSIM das eigentlich nicht durfte, weil eben no cost Organisation. Aber wenn es jetzt darum geht, die Mitglieder zumindest moralisch zu Kosten zu verpflichten, die an eine externe Firma gezahlt werden müssen, scheint das alles ja kein Problem zu sein, auch nicht eine inakzeptable Preissteigerung, die offensichtlich nicht irgendwelchen wirschaftlichen Zwängen folgt, sondern dem maximal zu erziehlendem Marktpreis.

Ich denke nur, es ist nicht zwingend notwendig die AIACs monatlich upzudaten. Das muss meiner Meinung nach nicht sein. Wie sagte es oben weiter mal jemand richtig: Die Tendenz geht immer mehr von "as real as it gets" zu "as real es it is". Genau! Koste es, was es wolle!
__________________
Viele Grüße: Wolfgang

Geändert von Wolfgang Allers (2013-12-05 um 00:45 Uhr)
Wolfgang Allers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2013-12-05, 00:25   #32 (permalink)
 
Registriert seit: 2006-07-09
Ort: Berlin
Alter: 35
Beiträge: 6.744
Danke erteilt: 1.157
5.524 Danksagungen in 2.422 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Entschuldigung. Preissteigerungen zweischen 25% und 100% innerhalb eines Jahres sind für mich nicht nachvollziehbar und ich glaube, das gilt für mindestens 95% aller Verbraucher.

Das würde nämlich bedeuten, dass vorher große Verluste eingefahren wurden, was ich nicht glauben kann.
Wie viele Jahre hat es vorher 20€ gekostet?
Ich würde den Grund, wie Micha, eher bei der neuen Konkurrenz (Aerosoft) suchen, evtl. auch beim neuen Datenlieferanten (Jeppesen).
Interessant wäre zu wissen, ob die Airlines jetzt auch mehr zahlen.
__________________

Klingt KOMIV. Aber IRMAS is ja immer.
Oliver Grützmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2013-12-05, 01:13   #33 (permalink)
 
Benutzerbild von Wolfgang Allers
 
Registriert seit: 2002-07-02
Ort: Quickborn
Beiträge: 3.660
Danke erteilt: 198
2.439 Danksagungen in 1.025 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Oliver Grützmann Beitrag anzeigen
Wie viele Jahre hat es vorher 20€ gekostet?
Das ist leider nicht vergleichbar, weil Navigraph noch bis 2011 mit Credits gearbeitet hat.
Ich habe 2011 10,00 € für 100 Credits bezahlt. Wenn ich mich recht erinnere, kostete damals ein Download der aktuellen Daten 10 Credits. Ich konnte also für 100 Credits zehnmal im Jahr die aktuellen Daten runterladen. Ich weiß es aber nicht mehr so genau.
__________________
Viele Grüße: Wolfgang
Wolfgang Allers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2013-12-05, 01:25   #34 (permalink)
 
Benutzerbild von Martin von Oertzen
 
Registriert seit: 2010-01-27
Ort: LFGU
Beiträge: 281
Danke erteilt: 657
138 Danksagungen in 78 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Preissteigerungen zweischen 25% und 100% innerhalb eines Jahres sind für mich nicht nachvollziehbar und ich glaube, das gilt für mindestens 95% aller Verbraucher.

Das würde nämlich bedeuten, dass vorher große Verluste eingefahren wurden, was ich nicht glauben kann.
Ich bin von den neuen Preisen auch nicht begeistert, aber für die beiden Preiserhöhungen wurden Gründe genannt.

Aus dem Jahr 2006:
Zitat:
Der Source ist neu! Durch den Abgang des öffentlichen Zugangs der DAFIF Daten war ich gezwungen mir einen neuen Sourcehersteller zu suchen. Die Daten werden mir ab sofort von der European Aeronautical Group (EAG) zur Verfügung gestellt und zwar monatlich, dh ich kann den selben Service bieten wie in der Vergangenheit auch, nämlich Realdaten.
Da diese Daten nun für die zivile Luftfahrt und nicht für die militärische verwendet werden, sind die Daten um einiges kompletter als die von DAFIF.
Zusätzlich erhalte ich dadurch auch Zugang zur Proceduredatabase, sodaß ich in weiterer Folge auch die Procedures Updaten kann.
Leider ist dieser Datenstand nicht gratis, und deshalb muß ich das Service jetzt kostenpflichtig machen.
http://board.vacc-sag.org/130/18126/

Aus dem Jahr 2013:
Zitat:
The Navigraph FMS Data is derived from several professional sources, including but not limited to Jeppesen and Navtech, and is therefore very large and comprehensive.
http://www.navigraph.com/FmsDataCoverage.aspx
Zitat:
Bis zu 20% mehr Procedures (20% mehr Airports, 16% mehr Runway, 55% mehr IAPs, 6% mehr STARs, 5% mehr SIDs)
http://flightx.net/board4-microsoft-...3a3#post497079
Inzwischen werden die FMS-Daten in immer mehr unterschiedlichen Formaten angeboten und evtl. standen die neuen Navigraph-Preise bereits fest, bevor Aerosoft Preise bekannt gegeben hat.
Martin von Oertzen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2013-12-05, 02:53   #35 (permalink)
 
Benutzerbild von Jörg Dolgner
 
Registriert seit: 2004-05-21
Ort: Dinslaken EDLD
Alter: 51
Beiträge: 3.725
Danke erteilt: 4.158
2.861 Danksagungen in 1.212 Beiträgen erhalten
Standard

Moin!

Erst mal Danke Micha für Deinen kurzen, aber treffenden Beitrag. Eine auch nur annähernd passende Formulierung wollte mir beim besten Willen nicht einfallen. Ich möchte mich aber keinesfalls als "Befürworter solcher Preissteigerungen" sehen. Natürlich wäre es mir auch lieber, wenn es kostenlose oder zumindest im Preis konstante NavDaten gäbe. Gibt es aber nun mal nicht, und solange ich das Ganze halbwegs nachvollziehen kann, rege ich mich auch nicht darüber auf.

Und ich sehe auch keine wirkliche Monopolstellung. Aktuell schon, weil es außer Navigraph und Aerosoft keine weiteren Anbieter gibt, aber es ist keinem unmöglich, selber ein entsprechendes Angebot aufzubauen. Wer dies als Freeware machen möchte, bitte sehr. Nur ich selber hätte definitiv nicht die Zeit dazu, und dann muss ich halt dafür bezahlen, dass mir andere diese zeitaufwändige Arbeit abnehmen.

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Sagt mal, könnt ihr alle nicht rechnen?
Doch, kann ich, sehr sehr gut sogar, und ich behaupte noch dazu, dass wohl die meisten, die mich persönlich kennen, meine Familie, meine Arbeitskollegen, diese Aussage sofort bestätigen würden. Um es vorweg zu nehmen: Ich komme auf eine jährliche Preissteigerung von 3,72 % im Durchschnitt der letzten 6 Jahre. Ich glaube vielmehr, Wolfgang, Du willst nicht rechnen, oder Du legst in Deiner mir schon in früheren Beiträgen nicht unverborgen gebliebenen (persönlichen?) Abneigung gegen Navigraph einfach falsche Daten zugrunde:

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Und die letzte Erhöhung bei Navigraph ist keinesfalls 6 oder 7 Jahre her (ich weiß garnicht, ob es die solange überhaupt schon gibt), sondern drei Jahre.
Sag mal, warst Du Kunde bei einem anderen Navigraph? Eigentlich habe ich wirklich besseres zu tun, aber hier schwirren Aussagen herum, die einfach nicht stimmen. Also habe ich mir die Mühe gemacht, mal in meiner Navigraph Payment History nachzusehen. Da kann man nämlich immer noch alle Buchungen seit Anbeginn nachvollziehen.

Vorweg: Ich habe bei Navigraph nicht nur NavDaten, sondern auch Karten bezogen, und habe daher öfters Credits in höherer Anzahl zu einem günstigeren Preis gekauft:

03.09.2006 100 Credits für 10 €
18.01.2007 300 Credits für 20 € (muss ein Sonderangebot gewesen sein)
28.05.2007 300 Credits für 30 €
25.09.2007 300 Credits für 30 €
25.10.2007 350 Credits für 30 €

Der letztgenannte Einkaufspreis für Credits blieb dann konstant, ich habe in unregelmäßigen Abständen, halt immer wenn das Konto leer war, wieder 350 Credits für 30 € gekauft. Das trifft aber wohl weniger auf die jetzt hier zur Diskussion stehende Gruppe zu, die nur Navdaten beziehen möchte und für Karten grundsätzlich nur kostenlose Quellen benutzt. Für die gab es 200 Credits für 20 €. Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass ein Credit 0,10 € entspricht …

Am Anfang gab es noch kein NavDaten-Abo. Ich habe jeden der Zyklen von 0610 bis 0710 für jeweils 20 Credits gekauft, macht 2 € pro Zyklus bzw. 26 € für das ganze Jahr mit 13 Zyklen - mehr, als es jetzt kostet! Ab 0711 war dann das Jahresabo verfügbar - bereits das Abo 0711-0810 hat mich 200 Credits gekostet, und bei diesem Preis ist es geblieben, bis ich mir zuletzt das Abo 1211-1310 auf Credit-Basis gekauft habe. Vergleiche ich also den aktuellen Preis mit dem 6 Jahre zurückliegenden von Ende 2007, dann komme ich auf eine jährliche Preissteigerungsrate von

(24,9/20)^(1/6) ≈ 1,0372 bzw. 3,72 %

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Das ist leider nicht vergleichbar, weil Navigraph noch bis 2011 mit Credits gearbeitet hat.
Ich habe 2011 10,00 € für 100 Credits bezahlt. Wenn ich mich recht erinnere, kostete damals ein Download der aktuellen Daten 10 Credits. Ich konnte also für 100 Credits zehnmal im Jahr die aktuellen Daten runterladen. Ich weiß es aber nicht mehr so genau.
Wie gesagt, das stimmt so einfach nicht. Wenn Du es nicht weißt, dann schau einfach in Deine eigene Payment History, das ist nicht so schwer, anstatt hier solche Falschaussagen zu verbreiten.

Dann zu etwas anderem. Warum nur wusste ich schon vorher, dass genau das wieder aufgewärmt wird? Und das war auch einer der Hauptgründe für meinen Beitrag oben:

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Ich hatte auch schon mal angeregt, das update der AIRACs auf ein- oder zweimal pro Jahr VATSIM-weit zu begrenzen, meinetwegen am 01.01. und 01.07 jeden Jahres. Dann wären immer alle auf demselben Stand, die Kartenzeichner hätten weniger um die Ohren und möglichweise würden auch die Szenerieentwickler teilweise mithalten können.

Das wäre aus meiner Sicht vernünftig, weil es für alle Beteiligten weniger Arbeit bedeuten würde, ohne den Online-Spaß in irgendeiner Weise zu mildern, ist aber ja wohl kaum durchsetzbar.
Ich hasse es, mich wiederholen zu müssen. Aber wenn man mich nicht versteht … Wolfgang, bitte beantworte mir nur zwei Fragen:

1. Der Großteil der VATSIM-Welt kennt keine "Kartenzeichner", sondern verweist auf frei verfügbare Realkarten (das weißt Du auch selber, Du warst oft genug in anderen Teilen der Welt unterwegs - und ehrlicherweise kann ich mich nicht erinnern, überhaupt jemals außerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz selbst von der jeweiligen VACC erstellte Karten verwendet zu haben - das aber vielleicht auch nur, weil der Griff zur bereits bekannten Quelle der Realkarten bequemer war als auf irgendwelchen unübersichtlichen VACC-Internetseiten zu suchen …). Frage: Wie willst Du die Übereinstimmung der unvermeidbar stets aktuellen Realkarten mit einem eingefrorenen VATSIM-Navdatenzyklus herstellen?

2. Natürlich könnte man auch in einer ausschließlich der Simulation dienenden Routendatenbank wie VATroute die Bestandsrouten für jeweils ein halbes Jahr einfrieren. Doch VATroute hat aus gutem Grund (und als Alleinstellungsmerkmal) den Anspruch CFMU-konformer Routen. Frage: Wie sollen neue Verbindungen in die auf einem früheren Stand eingefrorene Datenbank aufgenommen werden, wo doch die CFMU nur auf aktuellen Daten beruhende Routen validiert?

Wenn Du (oder jemand anders) mir diese beiden Fragen schlüssig und zufriedenstellend beantworten kannst, dann bin ich gerne bereit, über Deinen Vorschlag weiter nachzudenken. Solange das aber nicht der Fall ist, bleibe ich bei meiner strikten Ablehnung eines solchen Vorgehens. Das hat nichts mit "nicht durchsetzbar" zu tun, ich halte es einfach nur aus meiner Sicht für nicht praktikabel.

Allerdings würde ich mich als VATroute-Routenadministrator keinesfalls dadurch entlastet sehen, dass ich die Routen nur zwei mal im Jahr pflegen, dann aber die Änderungen von 6 oder 7 Zykluswechseln auf einmal verarbeiten muss. Da habe ich schon lieber alle vier Wochen die entsprechende Arbeit, dann aber auch nur einen entsprechend kleineren Anteil. Das ist aber mein persönliches Empfinden, andere mögen das vielleicht anders sehen.

Noch einmal: Bis zum Beweis des Gegenteils bleibe ich dabei, dass nur der jeweils aktuelle Zyklus sinnvolle gemeinsame Basis für FMC, öffentlich verfügbaren Karten ebenso wie selbstgezeichnete Karten und andere hier angebotene Dienste wie Routendatenbanken bis hin zum vATC selbst sein kann.

Umgekehrt ist dies zwar eine gemeinsame Basis, aber eben auch nicht mehr. Jeder kann sich frei entscheiden, ob er diese benutzt oder eben nicht. Das habe ich auch ganz klar im Punkt 2. meines Beitrages gesagt. Die von Dir heraufbeschworene Verpflichtung zur steten Verwendung aktueller Navdaten kann ich nicht nachvollziehen, auch wenn ich es selber so handhabe - das aber allein schon aus Bequemlichkeit, weil ich halt gerne in verschiedenen Regionen der Welt unterwegs bin und dort nur oder zumindest am schnellsten aktuelle reale Karten oder halbwegs aktuelle von Navigraph vorfinde. Ebensowenig wie ich Deine Vorstellung von einer "no cost organization" teile, aber wenn ich das noch einmal begründe, wiederhole ich mich nur. Das Heranziehen dieses Prinzips ist genauso ein hinkender Vergleich wie der mit der Segeljacht etc. - den ich übrigens nie bemüht habe, ich habe nur mit den anderen, zwangsläufig bei der Benutzung von VATSIM entstehenden Kosten für PC und Strom (Internetzugang habe ich dabei noch vergessen) verglichen.

Zitat:
Zitat von Klaus Basan Beitrag anzeigen
Das sehe ich auch so, aber genau das wurde ja in Frage gestellt. Oben klangen einige Posts so, als sei eben das (nicht den neusten Cycle zu haben) völlig inakzeptabel.
Ich hoffe mal, Du hast das nicht auf mich bezogen - so war es nämlich definitiv nicht gemeint.

Zitat:
Zitat von Klaus Basan Beitrag anzeigen
Also wenn man mir vorwirft, ich frustriere Controller oder agiere unprofessionell, weil ich aktuell noch mit dem vorletzten AIRAC fliege, dann ist das schon mal eine Aussage. Hat übrigens nur in zweiter Näherung was mit den Kosten zu tun.
Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
In diesem Zusammenhang Leute, die sich diesen Service nicht mehr leisten können oder auch wollen als Spaßbremse für die Kontroller zu bezeichnen, stellt ja wohl die Tatsachen auf den Kopf.
Dazu sage ich nichts, das ist nicht von mir. Ich bin kein vController und werde mir nicht anmaßen, das zu beurteilen.

Zitat:
Zitat von Klaus Basan Beitrag anzeigen
Finde ich gar nicht so schlecht die Idee.
Auf keinen Fall grundsätzlich schlecht, aber aus erwähnten Gründen nicht praktikabel.

Zitat:
Zitat von Klaus Basan Beitrag anzeigen
Außerdem ist mir das Hobby natürlich 25 Euro im Jahr wert, aber warum soll ich die gerade an Navigraph überweisen? Warum nicht an das Nav-Department, warum nicht an vatroute, an VATSIM selbst, etc.?
Natürlich ist VATSIM zwar für den Benutzer erst mal kostenlos, kostet aber dennoch Geld. Geld, das einige aus Enthusiasmus bereit sind zu investieren, damit VATSIM für die Allgemeinheit kostenlos bleiben kann. Wer immer es sich leisten kann, darf gerne einen Betrag, der ihm die Benutzung von VATSIM wert ist, auf das Spendenkonte überweisen.

Übrigens Wolfgang, ich hatte gar nicht mehr in Erinnerung, dass das Spendenkonto (auch) auf Deine Anregung zurückgeht. Dafür jedenfalls auch von mir vielen Dank!

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Aber wenn es jetzt darum geht, die Mitglieder zu Kosten zu verpflichten, die an eine externe Firma gezahlt werden müssen, scheint das alles ja kein Problem zu sein.
Wo sieht Du denn eine Verpflichtung? Ich sehe (zumindest für mich persönlich) erhebliche Vorteile darin, mit aktuellen Daten unterwegs zu sein, aber eben keine Verpflichtung.

Zitat:
Zitat von Wolfgang Allers Beitrag anzeigen
Ich denke nur, es ist nicht zwingend notwendig die AIACs monatlich upzudaten. Das muss meiner Meinung nach nicht sein. Wie sagte es oben weiter mal jemand richtig: Die Tendenz geht immer mehr von "as real as it gets" zu "as real es it is". Genau!
Mal ehrlich: Hier sind wir sogar einer Meinung. Auch ich sehe es als nicht zwingend an, monatlich upzudaten. Was ich aber als zwingend ansehe, ist das Zugrundelegen des aktuellen AIRACs als Basis für die angebotenen allgemeinen Dienste, s.o. Kein einzelner ist gezwungen, sich daran zu halten. Er muss aber, sofern er sich nicht daran hält, dann auch bereit sein, mit den sich daraus ergebenden Folgen zu leben.

Edit 1: Ich habe lange und mit Unterbrechungen an diesem Beitrag geschrieben. Einige der zitierten Beiträge wurden vom jeweiligen Verfasser editiert, nachdem ich schon mit dem Schreiben begonnen habe. Ich lasse aber die Zitate jetzt mal so stehen, wie ich sie ursprünglich vorgefunden habe.

Edit 2: Ich gehe jetzt schlafen. Ich glaube auch, ich habe alles Notwendige geschrieben.

Edit 3: Edit 2 ist die Langform von "Ich bin raus"
__________________
Tschö wa, Jörg

MQT66J ~~~ DLH6514 ~~~ D [C|E|F|G|H|I] JDO


Geändert von Jörg Dolgner (2013-12-05 um 03:06 Uhr) Grund: Siehe Edit
Jörg Dolgner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2013-12-05, 11:03   #36 (permalink)
 
Benutzerbild von Richard Stefan
 
Registriert seit: 2002-08-06
Ort: Wien
Alter: 47
Beiträge: 108
Danke erteilt: 36
205 Danksagungen in 38 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Allemitsammen,
also irgendwie verstehe ich die Diskussion gegen Navigraph und deren Preispolitik jetzt nicht und ich hätte (um es besser zu verstehen), ein paar Fragen:

1. Warum jetzt erst? Die Preiserhöhung fand vor fast einem Jahr statt ... ????
2. Monopolstellung? Wo hat den Navigraph noch eine Monopolstellung?
3. Warum wird Navigraph im Betreff erwähnt und nicht auch Aerosoft - die im übrigen teurer sind?

Wenn es nun darum geht, eine Reglementierung der AIRACs für VATSIM zu diskutieren, gut - dann sollte man aber nicht nur auf ein Produkt losgehen. Wenn es um die Preispolitik geht, auch gut, aber auch da sollte man dann so objektiv sein und auch den Mitbewerb einbeziehen. Ich denke, jeder darf seine Meinung äußern und er sollte es auch - ich akzeptiere es, wenn jemand sagt, dass er seinen Account nicht mehr verlängern möchte. Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum man das auf eine derartige Weise kommunizieren muss? Wem interessiert es denn, ob ich mich irgendwo von einem Newsletter abmelde, nur weil mir die Werbungen wohin gehen?

Sorry, ich hab keinen Sinn in dem Anfangsposting von Wolfgang erkannt, außer der Tatsache, dass er seinen Account nicht mehr verlängern will. Beweggründe akzeptiert, Info angekommen, gut und nun?

Lg, Richard
__________________
Richard Stefan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2013-12-27, 20:18   #37 (permalink)
 
Benutzerbild von Christian Wopp
 
Registriert seit: 2005-06-19
Ort: Erzhausen, neben EDFE
Alter: 39
Beiträge: 2.508
Danke erteilt: 788
1.605 Danksagungen in 799 Beiträgen erhalten
Standard

Also können wir das Thema hier schließen und machen mit "AIRAC Updaten jedes halbe Jahr?" weiter. Ich kann verstehen, daß jemand nicht die Preiserhöhung mitmachen will. Ich kann aber nicht verstehen, daß er damit eine ganze Organisation dazu bringen möchte nur noch alle halbe Jahr die Datenbanken auf das aktuelle AIRAC zu bringen. Fakt ist, daß es keine kostenlose Quelle mit den aktuellen Daten für unsere FMC mehr gibt. Wenn man dennoch mit den neuesten Daten im FMC unterwegs sein möchte muß man nun auf kostenpflichtige Dienste ausweichen. Für den einzelnen von wäre das unbezahlbar. Doch da sind Leute wie Richard Stefan, die sich einsetzen und durchrechnen wie viele Leute ihre FMC aktualisieren müssen, um in schwarze Zahlen zu kommen. Sie melden eine Firma an und bieten zu einem nun relativ günstigen Preis uns den neuesten AIRAC und eine gigantische Menge an Airportcharts an. All das muß bezahlt werden. Es müßte eigentlich jedem klar sein, daß es nicht möglich ist für immer und ewig ein und denselben Preis zu halten. Überall steigen die kosten für alles. Navigraph soll immer mit den gleichen Einnahmen auskommen. Das kann nicht funktionieren. Und daß man wegen fünf Euro so eine Diskussion lostreten kann, ist schon interessant. Aber vielleicht ist dies hier auch nur Prellbock für all die Erhöhungen, gegen die man sich nicht wehren kann.
__________________
Gruß

Christian

Frankfurter Flusi-Stammtisch, mehr unter http://www.flusi-stammtisch-ffm.de/
Christian Wopp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-05-30, 19:54   #38 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-08-28
Ort: Wilnsdorf-Rudersdorf
Beiträge: 3
Danke erteilt: 0
0 Danksagungen in 0 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo,

ich versuche airacs apdates zu machen aber schaffe ich es nicht. Ich flige mit dem FSX und zur Zeit habe ich den neusten Airac von Navigraph 1706. Ich habe alles versucht nach Navigraph Anleitung und trotzdem der MCDU übernimmt nicht die neuste Airac. Z.B. wenn ich von EDDL nach EDDS fliegen will, RW23l in Düsseldorf nach den Charts lese ich die SID Kumik5T und der MCDU zeigtt nur Kumin4T. Wie kann ich das ändern.

Ich würde mich freuen wenn jemand mir dabei helfen kann.
Manuel Fernandez del Campo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-05-30, 21:00   #39 (permalink)
 
Benutzerbild von Martin von Dombrowski
 
Registriert seit: 2008-08-21
Ort: EDDF
Alter: 24
Beiträge: 2.257
Danke erteilt: 1.185
2.032 Danksagungen in 806 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Manuel Fernandez del Campo Beitrag anzeigen
Hallo,

ich versuche airacs apdates zu machen aber schaffe ich es nicht. Ich flige mit dem FSX und zur Zeit habe ich den neusten Airac von Navigraph 1706. Ich habe alles versucht nach Navigraph Anleitung und trotzdem der MCDU übernimmt nicht die neuste Airac. Z.B. wenn ich von EDDL nach EDDS fliegen will, RW23l in Düsseldorf nach den Charts lese ich die SID Kumik5T und der MCDU zeigtt nur Kumin4T. Wie kann ich das ändern.

Ich würde mich freuen wenn jemand mir dabei helfen kann.
Welches Flugzeug?
__________________
Wer aufhört, sich selbst verbessern zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.

Ich bin nicht komisch - das nennt man LIMITED EDITION!


Meine Flugstatistik
Martin von Dombrowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-05, 19:49   #40 (permalink)
 
Registriert seit: 2013-01-21
Ort: 50 % LOLH 50 % LOAD
Beiträge: 553
Danke erteilt: 531
128 Danksagungen in 88 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian Gosch Beitrag anzeigen
Es ergeben sich daraus einfach viele Probleme, die mir persönlich zu doof sind.

Ich will alle Procedures fliegen können, auf die ich gecleared werde, und nicht immer ein "unable" Ansagen müssen.

Abgesehen davon das die Routenplanung dann auch für die Fisch ist, wenn ich teilweise Fixes bzw. ganze Airways nicht zur Verfügung habe.


Somit bleibt der aktuelle AIRAC immernoch einer der Grundbestandteile meines Simulators.

Lg
Mir sind auch realistische Prozeduren wichtiger als Ultra-HD-Szenerien. Aber für viele geht es heute stärker um die Optik und weniger um den prozeduralen Realismus bzw. geben sie für die Optik viel Geld aus und haben dann für aktuelle Navdata keins mehr übrig?
__________________

INF
201
Alexander Mayrhofer ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Antwort

  VATSIM Germany Forum > VATSIM Software > Sonstige Software


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2012 vatsim-germany.org