VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Hardware-Ecke

Hardware-Ecke Fragen bei Hardware-Problemen (Joystick, Grafikkarte, Soundkarte, usw.)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2017-12-20, 23:51   #21 (permalink)
 
Registriert seit: 2014-12-22
Ort: Berlin (EDDT)
Alter: 33
Beiträge: 728
Danke erteilt: 529
720 Danksagungen in 323 Beiträgen erhalten
Standard

Der i7-3770 hat laut Google 4x 3,4GHz (3,9GHz Turbo), die neue CPU hätte nur noch 3,2GHz (4,6GHz Turbo). 5 Jahre liegen zwischen beiden CPUs, insofern würde ich annehmen, dass die 200MHz Verlust keinen spürbaren negativen Effekt haben werden aber bei der Frage, ob sich das für die Simulatoren lohnt, bin ich etwas skeptisch.

Das Problem ist, dass beide großen Simulatoren (P3D und X-Plane) immernoch die 90er-Jahre-Krankheit haben und zuviel in einem einzelnen Thread laufen lassen. Damit bremst der Kern auf dem der Haupt-Thread läuft alles aus. Zwar haben beide Entwickler in der Vergangenheit so gut es geht die Last angefangen auf die übrigen Kerne mit auszubreiten, das führt dann aber wiederum dazu, dass die CPU nur auf den nominalen 3,4GHz und nicht dem für Single-Core-Anwendungen zum Einsatz kommenden Turbo-Takt läuft.

Zitat:
Zitat von Martin von Dombrowski Beitrag anzeigen
Mit meinem jetzigen System erziele ich bei moderaten Einstellungen zwischen 30 und 35fps in der PMDG 777 und etwas weniger beim FSL a320, nur bei schlechtem Wetter gehen die Frames unter die 30. Meine Befürchtung ist nur jetzt, dass ich so viel Geld für ein performantes System ausgebe und am Ende nimmt sich das nicht so viel in der Performance.
Ganz ehrlich? Bei über 30 FPS in einer PMDG wundere ich mich, dass Du überhaupt über Veränderungen am System nachdenkst, soviel hätte ich (in komplexer Szenerie) auch gerne mal und ich hab eigentlich ein stärkeres System. Ich würde Deine Befürchtung daher teilen und vermute, dass das Upgrade allein nur für den Flusi gesehen bei der momentanen Situation noch nicht lohnt.

Ich hab hier einen i7-4790K auf 4,0GHz (4,4GHz Turbo) und hab zwischen einer GeForce 750Ti und einer GeForce 1070 keinen nennenswerten Unterschied in den Frames gesehen. Das einzige was sich dadurch offenbart hat ist, dass die alte GPU zuvor nur etwas langsamer als die CPU war, die neue GPU jetzt aber in den Simulatoren massiv vom Hauptthread der CPU ausgebremst wird. Das Upgrade hat mich letztes Jahr ~500€ gekostet und war das viele Geld eigentlich nicht wert (zum Glück mach ich noch andere Dinge mit dem PC als nur den Flugsimulator laufen zu lassen aber unbedingt gebraucht hätte ich das Upgrade dann doch nicht).

Was SSDs angeht - die Ladezeit wird reduziert solange CPU und RAM nicht bremsen, gerade bei P3D scheint aber die CPU eine ganze Menge zu tun zu haben. Ob da was schnelleres als SATA (~500MB/s) überhaupt irgendwas bringt, wage ich zu bezweifeln. Jedes mal, wenn ich die I/O beobachtet habe, schien P3D nur beim Starten kurzzeitig etwas mit voller Datenrate zu laden. So wie sich der Simulator auf meinem System verhält würde ich durch eine von der Bandbreite her noch schnellere SSD nur vielleicht 5-10 Sekunden Startzeit zusätzlich sparen. Im laufenden Betrieb kommt der Simulator dann gar nicht mehr an SATA-Geschwindigkeiten ran, da ist es völlig egal, wie die SSD angebunden wird. Die Framerate erhöht sich damit ganz sicher nicht.


Edit: Grad noch was gesehen - Deine alte SSD ist eine Samsung 840. Von der würde ich mich an Deiner Stelle trennen, wenn es die EVO ist. Samsung kam damals mit den eigenen Speicherchips nicht zurecht und muss dauernd die gesamten Flash-Inhalte auffrischen, was sehr zu Lasten der Lebensdauer geht. Vor diesem dauerhaften Workaround war die SSD so vergesslich, dass sie nach 30-60 Tagen nur noch Durchsätze zwischen 5 und 30 MB/s geliefert hat, weil sie zig Versuche brauchte um ihre Daten noch zu entziffern. Eine Übernahme in ein neues System macht da keinen Sinn - löschen und ab auf den Müll damit. Wenns wieder Samsung werden soll, würde ich nur zur Pro-Serie greifen, auf keinen Fall nochmal EVO.

Eine anständige SSD bringt gegenüber einer funktionierenden modernen Festplatte ca. 30-50% Zeitgewinn beim Simulator-Start. Danach kann es evtl. Nachladeprobleme helfen zu lindern, so wirklich was gebracht hatte das in meinem System aber scheinbar auch nichts - im Grunde dasselbe Trauerspiel wie bei der Grafikkarte: ich glaube ich sollte es aufgeben mit Hardware Richtung Simulatoren zu schmeißen, das bringt einfach nix.
__________________
BER715 | DLH715

Geändert von Daniel Neugebauer (2017-12-21 um 00:02 Uhr)
Daniel Neugebauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-12-21, 00:43   #22 (permalink)
 
Benutzerbild von Klaus Basan
 
Registriert seit: 2011-01-14
Ort: Heidelberg
Beiträge: 1.422
Danke erteilt: 1.839
1.062 Danksagungen in 504 Beiträgen erhalten
Standard Wieso keine Evo?

Zitat:
Zitat von Daniel Neugebauer Beitrag anzeigen
Wenns wieder Samsung werden soll, würde ich nur zur Pro-Serie greifen, auf keinen Fall nochmal EVO.
Woher kommt eigentlich diese negative Bewertung der Samsung EVO Serie? Ich habe die selbst, mir auch gerade nochmal Testberichte angesehen, ich finde da jetzt nicht unmittelbar einen Beleg dafür, dass die so schlecht sind.

Da ich das gerade hier in den Hardware-Diskussionen schon öfter gelesen habe (bin jetzt zu faul rauszusuchen wo), würde mich mal interessieren, woher der Ruf kommt.
__________________
Klaus Basan D[A|C|E]MBZ | VatGM - Flights on Google Map | swift Pilot client
Klaus Basan ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-12-21, 11:02   #23 (permalink)
 
Benutzerbild von Rainer Jurczyk
 
Registriert seit: 2008-06-05
Ort: FULNO
Alter: 57
Beiträge: 1.573
Danke erteilt: 2.211
2.097 Danksagungen in 916 Beiträgen erhalten
Standard

Dito: Ich habe seit drei Jahren sukzessive eine 840 EVO und mehrere 850 EVO im Einsatz und bemerke keine diesbezüglichen Probleme.
Brennend interessieren würden mich Erfahrungen zum i7 8700k. Ich habe derzeit auch einen i7 4970k @4,5 GHz incl. 4,5 Uncore Turbo Off, HT Off laufen, was mit P3Dv3 (v4 habe ich noch nicht immEinsatz) bei Viewgroup auf drei Beamer mit 220Grad Blickwinkel zu recht ordentlichen fps mit JeeHell führt (knapp 20 in EDDW, EDDF, EDDM bis >50 Cruise Altitude). Da gibt mir der niedrige Basistakt des 8700 schon zu denken. Seinerzeit bem FSX hatte ich auch mal in einen Sechskerner (fehl-)investiert und festgestellt, dass der sich viel schlechter übertakten ließ als ein Vierkerner, während der FSX von den vielen Kernen trotz AffinityMask überhaupt nichts hatte. Andererseits liest man viel vom hohen Übertaktungspotential des 8700er, außerdem soll er Vorteile beim Cache haben. Caseking bietet sogar für teures Geld eine vom 8auer geköpfte Version des 8700 mit garantierten 5,2 Gig (das geht natürlich mit entspr. Kühlung, was wohl nur noch mit Wasser und gerade noch ohne Stickstoff möglich sein wird) an. Also: Gibt es da (mit v4) schon Erfahrungen?
__________________
Gruß Rainer
ATCo S2 RG München - exPTD4 - P5 - PTD 2-6

See You in the skies...
Rainer Jurczyk ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-12-21, 13:49   #24 (permalink)
 
Benutzerbild von Martin von Dombrowski
 
Registriert seit: 2008-08-21
Ort: EDDF
Alter: 24
Beiträge: 2.259
Danke erteilt: 1.186
2.032 Danksagungen in 806 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Daniel Neugebauer Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich? Bei über 30 FPS in einer PMDG wundere ich mich, dass Du überhaupt über Veränderungen am System nachdenkst, soviel hätte ich (in komplexer Szenerie) auch gerne mal und ich hab eigentlich ein stärkeres System. Ich würde Deine Befürchtung daher teilen und vermute, dass das Upgrade allein nur für den Flusi gesehen bei der momentanen Situation noch nicht lohnt.
Das Problem sind ja auch nicht die PMDG Flieger (da bin ich durchaus ganz zufrieden), sondern eher der FSL A320, bei dem die FPS deutlich runtergehen. Wenn dann noch schlechtes Wetter dazukommt, wirds sehr anstrengend. Zumal ich ja noch auf moderaten Settings fahre, die Regler sind meist irgendwo in der Mitte angesetzt und ich versuche mich bei Addons nur auf Szenerien und Flugzeuge zu beschränken. Keine Meshes etc. Wenn ich mich durch ein neues System wenigstens dahingehend verbessern kann, dass ich im FSL a320 bei Schlechtwetter im Anflug Frameraten jenseits der 30-35 erreiche, wäre das schon ein enormer Fortschritt. Insofern hab ich mich falsch ausgedrückt: der "Benchmark" ist bei mir eher der FSL Airbus: wenn der rund läuft, wäre ich glücklich.

Zitat:
Zitat von Daniel Neugebauer Beitrag anzeigen
Edit: Grad noch was gesehen - Deine alte SSD ist eine Samsung 840. Von der würde ich mich an Deiner Stelle trennen, wenn es die EVO ist. Samsung kam damals mit den eigenen Speicherchips nicht zurecht und muss dauernd die gesamten Flash-Inhalte auffrischen, was sehr zu Lasten der Lebensdauer geht. Vor diesem dauerhaften Workaround war die SSD so vergesslich, dass sie nach 30-60 Tagen nur noch Durchsätze zwischen 5 und 30 MB/s geliefert hat, weil sie zig Versuche brauchte um ihre Daten noch zu entziffern. Eine Übernahme in ein neues System macht da keinen Sinn - löschen und ab auf den Müll damit. Wenns wieder Samsung werden soll, würde ich nur zur Pro-Serie greifen, auf keinen Fall nochmal EVO.

Eine anständige SSD bringt gegenüber einer funktionierenden modernen Festplatte ca. 30-50% Zeitgewinn beim Simulator-Start. Danach kann es evtl. Nachladeprobleme helfen zu lindern, so wirklich was gebracht hatte das in meinem System aber scheinbar auch nichts - im Grunde dasselbe Trauerspiel wie bei der Grafikkarte: ich glaube ich sollte es aufgeben mit Hardware Richtung Simulatoren zu schmeißen, das bringt einfach nix.
So wie ich das sehe, ist meine 840 keine EVO und bisher bin ich auch absolut zufrieden damit. Nach 5-6 Jahren werkelt sie bis heute problemlos und ist sowieso nur fürs OS und die Programme zuständig und das lädt immer noch recht schnell. Deshalb kann ich das so nicht bestätigen.
__________________
Wer aufhört, sich selbst verbessern zu wollen, hat aufgehört, gut zu sein.

Ich bin nicht komisch - das nennt man LIMITED EDITION!


Meine Flugstatistik

Geändert von Martin von Dombrowski (2017-12-21 um 13:51 Uhr)
Martin von Dombrowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-12-21, 14:43   #25 (permalink)
 
Registriert seit: 2009-10-20
Ort: EDVE / EDDH
Alter: 24
Beiträge: 6.910
Danke erteilt: 5.071
4.512 Danksagungen in 2.419 Beiträgen erhalten
Standard

Ich habe auch drei (!) EVO-SSDs im Einsatz und hatte noch nie Probleme damit - ganz im Gegenteil. Sicher gibt es (wie bei jedem Produkt) hin und wieder mal Beschwerden, aber die vielen positiven Berichte hier im Forum zeigen doch, dass es keinen Grund gibt, von EVO-SSDs grundsätzlich abzuraten.
__________________
PTD-Trainer || P5-Pilot and C1-Controller RG Bremen || vRNLAF vCVW-6 Head of Standardization, VFA-14 CO
Andre Koloschin ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-12-21, 14:48   #26 (permalink)
 
Registriert seit: 2017-05-19
Beiträge: 106
Danke erteilt: 21
94 Danksagungen in 43 Beiträgen erhalten
Standard

Same here. Ich habe eine 830, 840 und 850 EVO im Rechner und definitiv keine Probleme mit einer davon.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
__________________
"Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen, z.B. der Relativitätstheorie." - Albert Einstein
Stephan Leukert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-12-21, 15:26   #27 (permalink)
 
Registriert seit: 2014-12-22
Ort: Berlin (EDDT)
Alter: 33
Beiträge: 728
Danke erteilt: 529
720 Danksagungen in 323 Beiträgen erhalten
Standard

Angeblich (in anderen Foren gelesen, richtige Nachweise gabs da leider auch keine) verbaut Samsung in den EVOs minderwertige Speicher-Chips, die bei der Produktion die Anforderungen der Pro-Serie nicht erfüllen konnten. Man kann demnach wohl Glück haben und guten Speicher erwischen oder aber Pech und den letzten Müll im Rechner stecken haben. Was für mich schon stichhaltiger ist: Die EVOs in 840 und auch noch 850 haben billigeren TLC-Flash (3 Zustände je Speicherzelle) benutzt als dieser noch recht "experimentell" war (Pro-Serie: MLC-Flash, 2 Zustände je Speicherzelle), die Folge war dann halt, dass Samsung mit der 840 EVO hardwaremäßig totalen Schrott abgeliefert hat (siehe Link oben). Je älter Daten unangetastet auf der SSD lagen, desto schlechter lesbar wurden diese, nach ca. 30 Tagen hat man noch um 70MB/s rausholen können, nach einigen Monaten nur noch 15-30 MB/s (wers nicht glauben mag, ich hab die Screenshots noch online). Da sind langsame USB-Sticks schneller... Mit dem 2. Firmware-Update wurde das dann durch einen miserablen Workaround verdeckt, damit sich überhaupt noch was damit anfangen lässt: Die SSD überschreibt sich alle paar Tage vollständig zwecks Auffrischung. Da das die Schreibzyklen unnütz aufbraucht, die bei günstigem "Consumer"-Flash-Speicher dieses Alters in den Herstellerangaben extrem gering ist (die Zahl lag glaub ich bei 80x Überschreiben?), ist gerade der eigentlich schonende Betrieb der SSD (idealerweise nur einmal Schreiben, danach nur noch Lesen) kontraproduktiv. Von dem Designfehler sind alle 840 EVO betroffen. Da Flash-Speicher in den meisten Fällen still und unangekündigt komplett ausfällt würde ich daher nichts wichtiges mehr drauf ablegen (System + Flusi würde ich dazuzählen weil die Neuinstallation eine Menge Zeit frisst). Als ob das nicht schon schlimm genug wäre kommt eine extrem schlechte Kommunikation seitens Samsung dazu: Erst wollte man den Anwendern die Probleme nicht glauben, dann kam ein erstes "Firmware-Update", das gar nichts gemacht hat außer die Versionsnummer hochzusetzen und betriebssystemseitig (also gar nicht in der Firmware) einmal alle Daten aufzufrischen. Samsung wollte danach nicht glauben, dass die Probleme nach 30 Tagen wieder auftauchten, sämtliche Benchmarks zeigten aber was anderes. Monate später kam dann doch noch ein richtiges Firmware-Update, das dann halt alle paar Tage im Betrieb alles umkopiert hat. Geile Sache... Und als kleinen Bonus hat man auf SATA-Protokollebene noch Features als verfügbar gekennzeichnet, die gar nicht implementiert waren und zu Abstürzen führten, betroffen war alles was auf Standardtreiber setzte, insbesondere Linux. Antwort von Samsung: Linux werde eh nicht unterstütz (bei einer Festspeicher-Hardware?! ). Mir hats dann gereicht und ich hab den Schrott in den Schrank verfrachtet und mir lieber eine 3. 3TB-Platte von Toshiba eingebaut. Die liefert zuverlässig 170-190MB/s, egal wie alt die Daten darauf sind. Im Vergleich zur 840 EVO die ich hatte war das wie man sehen kann eh nur ein vernachlässigbarer Unterschied.

Mag sein, dass ich da persönlich gebrandmarkt bin, aber für mich ist das der größte Grund (unabhängig von Gerüchten über Ausschussware in EVOs) in Zukunft die Finger davon zu lassen. Von der Pro-Serie hingegen war bisher noch nie was schlechtes zu hören und die scheinen auch von den Schreibzyklen her relativ unkaputtbar zu sein - da hab ich selbst eine in meinem Arbeitsnotebook, das permanent unter hoher Schreiblast steht (Softwareentwicklung in einem Großprojekt), läuft bisher absolut zuverlässig.

Privat hab ich dann lieber auf eine Sandisk Extreme Pro 960GB mit MLC-Flash gesetzt, die liefert nach wie vor gute Werte auch für Daten die ich seit Installation nicht angefasst habe (nach 173 Betriebsstunden Leserate ~500MB/s, 1,6TB geschrieben, Worstcase 27 Schreibzyklen auf einer Zelle, 1 bad block).
__________________
BER715 | DLH715

Geändert von Daniel Neugebauer (2017-12-21 um 15:41 Uhr) Grund: Benchmark-Ergebnisse aus dem Gedächtnis entsprechend Screenshots korrigiert
Daniel Neugebauer ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2018-01-04, 17:58   #28 (permalink)
 
Benutzerbild von Maximilian Stumpf
 
Registriert seit: 2014-06-25
Ort: Ettlingen
Alter: 19
Beiträge: 357
Danke erteilt: 645
235 Danksagungen in 142 Beiträgen erhalten
Standard

Bezüglich dem RAM:

wenn du ertsmal 16GB installieren wilst, dann nimm auf jeden Fall 2 Sticks á 8GB.
Denn die 115x-Sockel-CPUs haben zwei Speicherkanäle (4 Steckplätze, da im Desktop-Bereich 2 Sockel pro Kanal möglich sind. Für die Freaks: im Workstation und Server Bereich sind mit Registered- bzw. LoadReduced-DIMMs auch 3 Sockel pro Kanal möglich).
Den Kanal kann man sich vorstellen wie eine Spur auf einer Strasse, die eine maximale Menge an Autos bzw. Daten übertragen kann.
Wenn du also nur 1 Kanal bestücken wprdest, reduziert sich die max. theor. Speicherbandbreite auf ca. die Hälfte.

Allerdings schränkst du natürlich die Erweiterung auf 32GB RAM ein (unter der Annahme nicht s weg´schmeissen zu wollen), wenn du dich für 2x8GB entscheidest....
__________________
Gruß, Max Stumpf


S3 Controller RG Frankfurt || VATSIM P4 Pilot || vRNLAF vCVW-6 Head of Training, VFA-136 CO, HAWK301
Maximilian Stumpf ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2018-01-05, 11:28   #29 (permalink)
 
Benutzerbild von Mike Unterholzner
 
Registriert seit: 2006-04-30
Ort: München
Beiträge: 160
Danke erteilt: 49
79 Danksagungen in 39 Beiträgen erhalten
Standard

Ich will auch gerade meinen PC Upgraden. Ich habe mich nach langen hin und her für einen Intel i7 8700k tray entschieden dazu das Asrock Z370 Extreme4
und 16Gb DDR4 3000 ,eine GTX1080 besitze ich schon.
Den Tray deswegen weil ich ihn köpfen und OC will und da ist Garantie sowiso futsch.
Was haltet ihr von dem System. Preislich liege ich beim Upgrade bei 700€

Gruß Mike
__________________
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten und bekommt keinen Finderlohn.
Mike Unterholzner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2018-01-05, 15:50   #30 (permalink)
 
Benutzerbild von Jonas Lapp
 
Registriert seit: 2012-05-06
Ort: EDDH / EDHL
Alter: 23
Beiträge: 1.267
Danke erteilt: 1.910
1.123 Danksagungen in 665 Beiträgen erhalten
Standard

Aus reiner Neugier, bis in welche Gegend möchtest du denn übertakten, dass du damit planst, die CPU zu köpfen?

Grüße

Jonas

Sent from my SM-G955F using Tapatalk
__________________
Jonas Lapp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Flight Simulator > Hardware-Ecke


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2012 vatsim-germany.org