VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Training > Controller-Ecke

Controller-Ecke Tips und Hilfen rund um das Controllen (Techniken, Sektorfiles, Phraseologie, usw.)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2017-06-05, 16:05   #1 (permalink)
 
Benutzerbild von Leonardo Grani
 
Registriert seit: 2011-06-29
Ort: EDWO <-> OSN
Alter: 39
Beiträge: 562
Danke erteilt: 992
417 Danksagungen in 264 Beiträgen erhalten
Standard Anweisung Squawk Charlie / ab wann Charlie?

Ich mache hier nochmal ein Thema auf, da ich von den Training Departments gerne eine einheitliche Handhabe zur Behandlung vom Squawk Charlie beim Aufrollen auf die Startbahn hätte.

Zu meiner Traineezeit habe ich es so beigebracht bekommen, dass ich als Tower auf Squawk Charlie beim Aufrollen bestehen soll.

Konkret wurde gelehrt: Wenn kein Charlie, dann kein Aufrollen bzw. keine Starterlaubnis.

Nun bin ich mittlerweile selber Mentor, habe es natürlich bis jetzt genauso gelehrt, musste aber bei den Trainings beobachten, dass eine Reihe Piloten (teilweise auch selber ATC-Mentoren) am Holding Point "Ready for departure" meldeten, sich jedoch mit dem Verweis auf das automatische Umschalten beim Abheben (z.B. bei VPilot) regelrecht weigerten, Charlie "manuell" zu setzen und eine Diskussion mit meinem Tower-Trainee anfingen.

Nun ist es aus meiner Sicht aber zum Einen so, dass der Approach schon vorher durch den eingeschalteten Transponder und den angenommenen Track (ist bei Standby nicht möglich) wissen sollte, wenn ein weiteres Flugzeug in seinen Luftraum kommt.

Zum Anderen ist hierdurch nahezu ausgeschlossen, dass überraschenderweise sich ein Flieger auf der Frequenz meldet, der nicht sofort identifiziert werden kann, weil er (wie in den meisten Fällen) schlichtweg vergessen hat, den Transponder einzuschalten.

Daher würde ich gerne die Training Departments darum bitten, Lotsen und Piloten mitzuteilen, wie hier korrekt vorgegangen bzw. wie es gelehrt werden soll.

Entweder:
- Keine Starterlaubnis bei Squawk Standby
oder:
- Starterlaubnis und der Dünnlufter kümmert sich darum, wenn der Transponder nicht automatisch eingeschaltet wurde.

Ich will einfach den Trainees eine klare Handhabe vermitteln und auch keine ätzenden Diskussionen mehr auf der Frequenz.

Vielen Dank im Voraus
__________________

Geändert von Leonardo Grani (2017-06-05 um 16:30 Uhr)
Leonardo Grani ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-05, 16:08   #2 (permalink)
 
Registriert seit: 2005-03-30
Ort: EDDH
Alter: 43
Beiträge: 2.260
Danke erteilt: 569
1.174 Danksagungen in 498 Beiträgen erhalten
Standard Anweisung Squawk Charlie / ab wann Charlie?

Wenn du einen klassischen Tower ohne Bodenradar simulierst, wie willst du denn überhaupt kontrollieren, wie der Transponder im Cockpit gesetzt ist? Das gehört für mich klar zu den Aufgaben der Radarlotsen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
__________________

Alex Cohrs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-05, 16:48   #3 (permalink)
 
Benutzerbild von Andreas Fuchs
 
Registriert seit: 2002-05-29
Alter: 42
Beiträge: 16.809
Danke erteilt: 10.409
21.778 Danksagungen in 5.897 Beiträgen erhalten
Standard

Sehe das auch so. Und wenn man sich als Boden-ATC über einen Piloten wegen SQ STBY "beschwert", dann sollte es bei einem korrekt simulierten Ground Radar schon beim Losrollen passieren, d.h. der Transponder ist schon lange vor Erreichen des Rollhalts aktiviert.

Ich setze auf den Lerneffekt für Piloten und lasse sie mit SQ STBY starten. Wenn sie dann nach dem Start melden, dass sie "airborne" sind oder ihre erste Höhe erreichen, weise ich sie ganz unschuldig daraufhin, dass ich "negative radar contact" mit ihnen habe. Bei den allermeisten fällt dann der Groschen und merken es sich für die nächsten Flüge oder modifizieren ihre Checklisten. Steter Tropfen höhlt den Stein.

Ich persönlich halte gar nichts davon, den Piloten den Start zu verweigern, wenn sie in SQ STBY.
__________________
Without deviation from the norm, progress is not possible. Frank Zappa
Gruss, Andreas | VATSIM Supervisor
Regelmässig aktuelle Fotos bei Instagram

Andreas Fuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-05, 17:55   #4 (permalink)
VATGER Director
 
Benutzerbild von Christian Neumann
 
Registriert seit: 2011-10-17
Ort: St.Veit/Glan (Österreich)
Beiträge: 1.165
Danke erteilt: 1.630
2.604 Danksagungen in 860 Beiträgen erhalten
Standard

hier kann nur mit einem entschiedenen "es kommt drauf an" geantwortet werden.

Hat der Platz Bodenradar oder nicht, wie sind die lokalen Proceduren. In den USA ist es mir schon ein paarmal passiert, daß ich zum "C" aufgefordert wurde, sobald der Apron-Bereich verlassen wurde.

Eine platzübergreifende, einheitliche Lösung wäre wohl an der Realität vorbei.

Ich gestehe, daß sich auch bei mir eine gewisse Bequemlichkeit eingeschlichen hat, seit VPilot den C verlässlich setzt.

LG
__________________
Christian
------
VATGER1, ATD-Prüfer u. Senior Mentor RG Berlin
Christian Neumann ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-06-05, 22:37   #5 (permalink)
 
Benutzerbild von Jos Veld
 
Registriert seit: 2017-02-07
Ort: Hückelhoven NRW
Beiträge: 91
Danke erteilt: 169
173 Danksagungen in 82 Beiträgen erhalten
Standard Anweisung Squawk Charlie / ab wann Charlie?

Hi

Squawk Charlie

Im Anfang ist alles noch Gewöhnung,und Routine bekommen.

Es passiert oft das man Richtung holding Point runway rolt und dann schon cleared for takeoff bekommt.

So hab ich im Anfang Squawk vergessen zu setzen jetzt nicht mehr.

Manchmal bekomme ich beim rollen mein callsign und Controller sagt Squawk Charlie, wahr noch nicht am Holding point.

Ich hab es nicht vergessen wohlte noch warten.

Glaub es wehren schon für alle Newbies wenn genau wo Squawk mode C setzen.

Gruß Jos


Gesendet von iPod touch mit Tapatalk Pro

Geändert von Jos Veld (2017-06-05 um 22:39 Uhr)
Jos Veld ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-06, 01:09   #6 (permalink)
 
Benutzerbild von Jörg Fischer
 
Registriert seit: 2015-02-23
Ort: München
Beiträge: 49
Danke erteilt: 88
38 Danksagungen in 24 Beiträgen erhalten
Standard

Hi,

ich ziehe mal das zugegebener Maße das schwache Argument einer "offiziellen" Checkliste einer Cessna 172 zu Rate. Da gibt es den Unterpunkt "before takeoff checklist" mit einem Unterabschnitt, der erst nach der "CLEARED FOR TAKEOFF" Anweisung abgearbeitet wird. Dazu gehören Landing Lights (on), Strobe (on), Depature Time (RECORD) und ebenso TRANSPONDER (ALT). Für mich eine klarer Hinweis, dass der Transponder erst nach der Cleared for Takeoff Anweisung zu setzen ist (mode C), aber noch vor dem eigentlichen Start. Nach der Landung wird der Transponder auf STBY gesetzt sobald man die Piste verlassen hat (After Landing Checklist).

So würde ich verfahren, es sei denn, man gibt mir eine anders lautende Anweisung.

Um jetzt noch präzise zur Fragestellung zurückzukommen. Nach meiner Argumentation mit der Checkliste wird die Starterlaubnis erst vom Tower erteilt, bevor der der Transponder Code vom Piloten auf Mode C gesetzt wird, genauso wie die Strobe- und Landing Lights. Vergisst er es, gibt es halt einen freundlichen Hinweis (passiert mir leider regelmäßig, da ich die Checkliste eben doch nicht vernünftig abarbeite).

Gruß
Jörg

Geändert von Jörg Fischer (2017-06-06 um 01:23 Uhr)
Jörg Fischer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-06, 09:13   #7 (permalink)
 
Benutzerbild von Sebastian Gosch
 
Registriert seit: 2012-08-14
Ort: Wien/VIE
Alter: 19
Beiträge: 347
Danke erteilt: 308
344 Danksagungen in 182 Beiträgen erhalten
Standard

Mangels versch. Transponder Settings in Vpilot & co sehe ich das so:

XPNDR stby = off
Mode C = on

Da jeder der größeren Airports in der Regel über ein Bodenradar verfügt schalte ich den Transponder vor dem pushback ein.

Wenn ich als Controller im App Sektor arbeite dann stelle ich mir einen Filter ca. 100 ft über der AD elevation ein um die ground movements auszublenden.

Lg
__________________
Seb

Sebastian Gosch ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2017-06-06, 10:18   #8 (permalink)
 
Registriert seit: 2017-01-30
Ort: Bielefeld
Beiträge: 183
Danke erteilt: 44
93 Danksagungen in 64 Beiträgen erhalten
Standard

Solange Squawk Mode C sich nicht mit der Ground Easy Einstellung von EuroScope beißt, die macht es (wie der Name schon sagt), nämlich so schön einfach, zu erkennen, in welcher Richtung die Flugzeuge stehen, Rollen etc.
__________________
Sascha Schröder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-06, 10:23   #9 (permalink)
 
Benutzerbild von Andreas Fuchs
 
Registriert seit: 2002-05-29
Alter: 42
Beiträge: 16.809
Danke erteilt: 10.409
21.778 Danksagungen in 5.897 Beiträgen erhalten
Standard

Das Problem liegt im Unterschied zwischen Realität und möglicher Simulation.

Real können wir am Boden Mode S des Transponder aktivieren, allerdings ohne TCAS-Funktionen. Erst bei Erteilung der Startfreigabe wird der Transponder bzw. das TCAS von "STBY" auf "TA/RA" gestellt. Das können wir hier noch nicht simulieren. Also bleibt nur noch, das Transponder bereits am Parkplatz anzuschalten, wenn man bereit für den Pushback oder zum Rollen ist. Früher war das ein Problem mit den Radarprogrammen, aber heute nutzen die meisten moderne Programme wie Euroscope, die Flugzeuge am Boden richtig interpretieren und entsprechend (nicht) darstellen bzw. die Daten filtern.

@Jörg: Die Checklisten von solchen Flugzeugen sind auch meist real aus dem letzten Jahrhundert, als nichts von "Mode S" und "TCAS" bekannt gewesen ist. Du kannst also auch mit kleinen Maschinen bereits beim Losrollen vom Abstellplatz den Transponder aktivieren. Wenn es einem Lotsen nicht passt, wird er Dir sagen, dass Du ihn wieder auf STBY stellen sollst. Standard sollte heute "ON" bzw. "MODE C" sein, sobald Du Dich bewegst.
__________________
Without deviation from the norm, progress is not possible. Frank Zappa
Gruss, Andreas | VATSIM Supervisor
Regelmässig aktuelle Fotos bei Instagram

Andreas Fuchs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2017-06-06, 11:14   #10 (permalink)
 
Registriert seit: 2002-06-04
Beiträge: 264
Danke erteilt: 523
200 Danksagungen in 99 Beiträgen erhalten
Standard

Bei mir ist die Einstellung abhängig von den Controllern die online sind.
Habe ich einen Ground oder Tower, stelle ich vor dem Pushback oder vor dem Einholen der Taxiclearence auf "Charlie" nach cleared for T/O dann auf TA/RA.

Ist ein App. oder CTR online hat der meistens sowieso ein "sq. standby on ground" in seinem Atis und selbst wenn nicht schalte ich beim aufrollen auf die Bahn gleich auf TA/RA.

Diskutieren über die Einstellung würde ich persönlich aber mit einem Controller nie, einfach einstellen was er will und wann er es will, spart Lebenszeit ;-)
__________________
Schöne Grüße

Juergen Schubert

Juergen Schubert ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Training > Controller-Ecke


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:29 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2012 vatsim-germany.org