VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Training > Controller-Ecke

Controller-Ecke Tips und Hilfen rund um das Controllen (Techniken, Sektorfiles, Phraseologie, usw.)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2015-02-25, 23:47   #1 (permalink)
VATSIM Germany ATC-TD Chief
 
Registriert seit: 2009-10-11
Ort: 3NM nordöstlich DN456
Alter: 63
Beiträge: 4.309
Danke erteilt: 2.909
5.634 Danksagungen in 2.489 Beiträgen erhalten
Standard Video für spezielle Themen - Diskussion

Dieser Thread dient zur Diskussion über die Video-Tutorials des ATC-TD zu speziellen Verfahren. Videos sind unter >wichtig< in diesem Forum zu finden.

Außerdem wird hier über neue / geänderte Videos informiert.

25.02.15 - Neu - Low visibility / Reduzierte Pistenstaffelung / Kreuzende Pisten

28.02.15 - Neu - Parallelanflüge

10.03.15 - Neu - Kontinuierlicher Sinkflug

16.06.16 - Neu - Point Merge Anflüge
__________________
Leiter ATC Training vACC Germany | Deputy RG München | VATSIM Supervisor

Geändert von Bernd Mehl (2016-06-16 um 21:36 Uhr)
Bernd Mehl ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 2015-02-28, 21:25   #2 (permalink)
VATSIM Germany ATC-TD Chief
 
Registriert seit: 2009-10-11
Ort: 3NM nordöstlich DN456
Alter: 63
Beiträge: 4.309
Danke erteilt: 2.909
5.634 Danksagungen in 2.489 Beiträgen erhalten
Standard

Neues Video Parallelanflüge
__________________
Leiter ATC Training vACC Germany | Deputy RG München | VATSIM Supervisor
Bernd Mehl ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 2015-03-01, 12:15   #3 (permalink)
 
Benutzerbild von Lukas Ewald
 
Registriert seit: 2006-12-07
Ort: Karlsruhe
Alter: 26
Beiträge: 3.976
Danke erteilt: 2.259
4.633 Danksagungen in 1.531 Beiträgen erhalten
Standard

Wo gibts die Videos denn zu sehen
__________________

Lotse RG Frankfurt - www.vatsim-germany.org
Lukas Ewald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-03-01, 12:16   #4 (permalink)
VATSIM Germany Event&PR Chief
 
Registriert seit: 2009-09-15
Beiträge: 9.206
Danke erteilt: 3.511
12.130 Danksagungen in 4.284 Beiträgen erhalten
Standard

http://board.vacc-sag.org/14/57495/
__________________
Deputy Events&PR VATSIM Germany | ATC-TD Examiner | VATEUD Divisional Instructor

VATSIM Germany on Facebook | VATSIM Germany on Twitter
Adam Trzcinski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-03-05, 14:36   #5 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-02-28
Ort: Frankfurt/Main
Alter: 32
Beiträge: 32
Danke erteilt: 39
9 Danksagungen in 5 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo zusammen,

erst einmal finde ich es eine super Sache mit den Tutorials.

Ich habe eine Amerkung zum Tutorial "Parallelanflüge", was das Beispiel zum Vectoring in den Endanflug (ab Folie 8 bzw ab 04:59) betrifft. Dieses Beispiel kann man wunderbar in EDDM anwenden. Dort haben wir bei allen ILS-Anflügen bei den FAF's eine intercept altitude von 5000 ft. Die MVA ist in EDDM so strukturiert, dass wir genau dieses Beispiel im Tutorial mit 1000 ft vertikaler Staffelung anwenden können (5000 ft im rechten Gegenanflug 26R und 6000 ft im Gegenanflug 26L), wenn wir die AC's entlang der Transitions (5 NM abeam runway) vectorieren.

Im Tutorial wird die Freigabe in den Endanflug einmal mit "DLH123, turn right HDG 230, cleared ILS rwy 26R." und einmal mit "BER123, turn left HDG 290, cleared Localizer rwy 26L." gegeben. Genau hier kommt jetzt meine Anmerkung. Man kann der BER123 im Süden auch gleich die Freigabe für den ILS Anflug 26L geben. Hier ist allerdings zu beachten, dass ein AC mit der ILS Freigabe automatisch für die intercept altitude freigegeben ist, weshalb bei der BER123 der Zusatz "... maintain 6000 ft until glidepath." mitgegeben werden muss. Somit wird weiterhin die 1000 ft vertikale Staffelung beibehalten, was, wie im Tutorial schön beschrieben, wichtig ist im Falle eines Überschießens des Localizers.

Der Vorteil einer solchen Freigabe ist, dass man in high traffic situations einen Funkspruch pro AC weniger hat und somit effizienter Lotsen kann.

LG René
Rene Huschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-03-05, 14:57   #6 (permalink)
 
Benutzerbild von Felix Musselmann
 
Registriert seit: 2007-09-13
Beiträge: 3.806
Danke erteilt: 1.405
3.120 Danksagungen in 1.572 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Rene Huschen Beitrag anzeigen
Man kann der BER123 im Süden auch gleich die Freigabe für den ILS Anflug 26L geben.
Hallo Rene,

das sehe ich nicht so. Denn die BER weiß ja nicht, ob die DLH den LOC interceptet oder nicht. Wenn die DLH jetzt durch den LOC durchfliegt und die BER dem Glideslope folgt, hat man eine Staffelungsunterschreitung.

viele Grüße
Felix
__________________
Felix Musselmann ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2015-03-05, 15:10   #7 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-02-28
Ort: Frankfurt/Main
Alter: 32
Beiträge: 32
Danke erteilt: 39
9 Danksagungen in 5 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Felix,

es ist auch nicht wichtig ob die BER weiß, ob die DLH den LOC interceptet oder nicht ... sie sind beide zu dem Zeitpunkt 1000 ft vertikal gestaffelt. I.d.R. lässt man ein AC 1-2 NM vor dem FAF den LOC intercepten, so dass das AC beim Erreichen des FAF LOC established ist. In EDDM sollte da ein AC auf 5000 ft sein. Wenn du ein AC auf 6000 ft für den ILS Anflug freigibst und ihm "... maintain 6000 ft until glidepath." mitgibst, passiert dies dementsprechend ca 4 NM vor dem FAF. Somit bleibt die BER erst einmal für 1-2 NM auf 6000 ft bis sie den glidepath interceptet.

Die Aufgabe des APP bzw des Feeders ist es in solchen Momenten genau darauf zu achten, ob die AC's den LOC intercepten. Wenn nicht ist es Aufgabe des APP bzw Feeders sofort zu reagieren (scanning method).

LG
René
Rene Huschen ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2015-03-05, 15:33   #8 (permalink)
 
Benutzerbild von Felix Musselmann
 
Registriert seit: 2007-09-13
Beiträge: 3.806
Danke erteilt: 1.405
3.120 Danksagungen in 1.572 Beiträgen erhalten
Standard

Ich bezweifle zumindest, dass dies "by the book" ist.
Zitat:
477.5 Die Radar- bzw. Höhenstaffelung ist beizubehalten, bis die Luftfahrzeuge auf
ihren Landekursen stabilisiert sind.
Wenn ich der BER die komplette ILS clearence gebe, hebe ich in diesem Moment die Höhenstaffelung auf. Auch wenn der Flieger erst in 2 nm das Sinken beginnt, die Staffelung ist aus meiner Sicht aufgehoben. Und gemäß dem Zitat oben darf ich das erst, wenn beide auf Ihren Landekursen stabilisiert sind.
__________________
Felix Musselmann ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2015-03-05, 16:19   #9 (permalink)
 
Registriert seit: 2015-02-28
Ort: Frankfurt/Main
Alter: 32
Beiträge: 32
Danke erteilt: 39
9 Danksagungen in 5 Beiträgen erhalten
Standard

Es ist ja nur eine Varainte, wie man bei mehr Verkehrsaufkommen die Frequenz nicht unnötig belastet. Das heißt ja nicht, dass du es anwenden musst. ^^


Zitat:
477.5 Die Radar- bzw. Höhenstaffelung ist beizubehalten, bis die Luftfahrzeuge auf
ihren Landekursen stabilisiert sind.
Du vectorierst beide AC's ca. 2 NM vor dem glidepath auf den LOC. Beim Erreichen des glidepaths sind beide AC's somit LOC established. Die Voraussetzung ist somit gegeben.


Zitat:
Zitat von Felix Musselmann Beitrag anzeigen
Wenn ich der BER die komplette ILS clearence gebe, hebe ich in diesem Moment die Höhenstaffelung auf. Auch wenn der Flieger erst in 2 nm das Sinken beginnt, die Staffelung ist aus meiner Sicht aufgehoben.
Negativ, durch die Phrase "... maintain 6000 ft until glidepath." ist die vertikale Staffelung eben nicht aufgehoben. Nachlesen kannst du diese Phrase in der NfL unter Punkt 6.32. Ich gebe dir Recht, wenn du der BER einfach nur eine ILS Freigabe ohne besagte Phrase gibst. Dann darf die BER nämlich auf die intercept altitude sinken, weshalb ein loss of seperation zustande kommt. Deswegen muss dem Piloten die Phrase mitgegeben werden.
Rene Huschen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2015-03-05, 16:44   #10 (permalink)
 
Benutzerbild von Felix Musselmann
 
Registriert seit: 2007-09-13
Beiträge: 3.806
Danke erteilt: 1.405
3.120 Danksagungen in 1.572 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Rene Huschen Beitrag anzeigen
Es ist ja nur eine Varainte, wie man bei mehr Verkehrsaufkommen die Frequenz nicht unnötig belastet. Das heißt ja nicht, dass du es anwenden musst. ^^
Hier geht es um Lehrvideos, die sollten inhaltlich schon korrekt sein sollten(Was das Video aus meiner Sicht auch ist) - nicht darum, wie man es persönlich gerne macht.


Zitat:
Zitat von Rene Huschen Beitrag anzeigen
Du vectorierst beide AC's ca. 2 NM vor dem glidepath auf den LOC. Beim Erreichen des glidepaths sind beide AC's somit LOC established. Die Voraussetzung ist somit gegeben.
Du vermutest, dass Sie es sein werden. Wenn ein Flieger den LOC nicht einfängt, ist dies nicht gegeben.


Zitat:
Zitat von Rene Huschen Beitrag anzeigen
Negativ, durch die Phrase "... maintain 6000 ft until glidepath." ist die vertikale Staffelung eben nicht aufgehoben. Nachlesen kannst du diese Phrase in der NfL unter Punkt 6.32. Ich gebe dir Recht, wenn du der BER einfach nur eine ILS Freigabe ohne besagte Phrase gibst. Dann darf die BER nämlich auf die intercept altitude sinken, weshalb ein loss of seperation zustande kommt. Deswegen muss dem Piloten die Phrase mitgegeben werden.
Die Staffelung ist in 2nm aufgehoben, egal wo sich der andere Flieger befindet, weil du einfach nicht wissen kannst, wo der 2. Flieger sich befinden wird.
Deine Freigabe beruht auf der Vermutung, dass beide Flieger Ihren LOC einfangen werden. Das ganze Verfahren ist aber darauf ausgelegt, dass es passieren kann, dass ein oder beide Flieger dies nicht tun. Sonst könnte man ja die Flieger auch direkt auf der selben Höhe auf den LOC schicken, weil ja beide Ihren LOC einfangen werden.
Ich schicke die beiden Flieger ja auch nicht auf samel level in den Queranflug und lasse sie aufeinander zufliegen mit dem Ziel, dass ich beide eindrehen lassen werde mit der Vermutung, dass das schon funktionieren wird. Da ruft ein andere Pilot rein, der Funk ist kurz gestört oder einer hat ein hot mic und schon habe ich eine Staffelungsunterschreitung. Schon da benutze ich mindestens 1000ft Höhenstaffelung.

Deswegen ist das Video an diesem Punkt aus meiner Sicht schon korrekt.
__________________

Geändert von Felix Musselmann (2015-03-05 um 16:52 Uhr)
Felix Musselmann ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Training > Controller-Ecke


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2012 vatsim-germany.org