VATSIM Germany Forum

Zurück   VATSIM Germany Forum > Training > Piloten-Ecke

Piloten-Ecke Wie fliegt man richtig? (Verfahren, Phraseologie und mehr)

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 2006-05-01, 10:33   #11 (permalink)
 
Registriert seit: 2004-06-09
Alter: 44
Beiträge: 2.102
Danke erteilt: 57
192 Danksagungen in 77 Beiträgen erhalten
Standard

Ach ja, da fehlt noch falls Transponder vorhanden 7600 setzen, ansonsten geht auch ein- und ausschalten der Landescheinwerfer. Dann gehts mit Lichtsignalen weiter.

Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe, musst Du bei rotem Dauerlicht in der Platzrunde bleiben und bei grünem Dauerlicht darf gelandet werden.
Michael Hermes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2006-05-02, 23:19   #12 (permalink)
 
Registriert seit: 2004-12-28
Alter: 49
Beiträge: 147
Danke erteilt: 0
13 Danksagungen in 8 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo zusammen,

Unglaublich interessant was da alles steht. Hätte ich es vorher gelesen, bzw. gewusst, haette ich gestern Abend einen zwischenmenschlichen Konflikt mit einem Controller in Schottland mit folgendem Nervenzusammenbruch desselben und Aufruhr bis zu VATEUD_1 vermieden - sorry Martin tut mir echt leid.

Im Ernst: Habe heute mit AustroControl telefoniert, weil es mir keine Ruhe gelassen hat.

Alles was in diesem Thread steht ist richtig.
Eines wurde nicht erwähnt:
IFR in VMC. Da ein solcher Flugplan einen Flugplatz ausserhalb einer CTR als Alternate haben MUSS (und auch das wusste ich nicht !), muss auch dieser angeflogen werden, ergo kein Einflug in die CTR.

Ergo festgehalten: Ich habe mich falsch verhalten

Nichts desto trotz möchte ich meinen Unmut über die gestrigen Controller loswerden. Grundsätzlich online zu sein, aber jeglichen Kontakt (voice und Text) zu vermeiden, und nur wenige Sekunden vor der Landung endlich eine Textmeldung zu schieben "you are not cleared to land" ist halt auch dürftig.

Bevor man VATSIM weit die Handlung eines Piloten kritisiert (es haben echt alle Controller in der Umgebung gewusst - na die haben uns geliebt) - sollte man auch mal auf sich selbst sehen und ggf. überlegen wie es zu solchen Handlungen kommen kann.

Sorry - leicht offtopic der Schluss - musste sein.

@Martin: sorry.

Gruss
Christian
__________________
www.cairmak.com
LDA919..LDA939..VIPER1..EMPIRE1
B738......ATR72....F16.......ZEPPELIN


Christian Cermak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2006-11-30, 16:23   #13 (permalink)
 
Registriert seit: 2006-11-14
Beiträge: 94
Danke erteilt: 23
32 Danksagungen in 20 Beiträgen erhalten
Standard

Back to topic:

-Man darf allerdings nicht in C bzw. D (nicht CTR) einfliegen, selbst wenn man vor dem Funkausfall bereits eine Freigabe bekommen hat.

-Bist du bereits in der CTR drinnen bist du verpflichtet den Anflug nach der Freigabe fortzuführen und je nach Lichtzeichen zu Landen.
Der Pilot darf also nicht abdrehen um auf einem unkontrolierten Flugplatz zu Landen .

Dies sind die VFR Regelungen, IFR ist es etwas anders.

Steht zwar so auch im link zur AIP aber doppelt hält besser weil man das gern verwechselt.

Geändert von Markus Lang (2006-11-30 um 16:27 Uhr)
Markus Lang ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2007-08-14, 07:37   #14 (permalink)
 
Benutzerbild von Juan Carlos Plath
 
Registriert seit: 2005-07-23
Ort: Dresden
Alter: 28
Beiträge: 1.354
Danke erteilt: 2.343
1.043 Danksagungen in 544 Beiträgen erhalten
Standard

Hallo Hallo,

die LH499 hatte einen NORDO (No Radio) Fall heute Abend beim Start in MMMX. Sie ist zwar gestartet aber als Departures sie rief, kam keine Antwort.

Ich habe mir den Thread gelesen und alles steht für Funkausfall beim Anflug aber ich habe nichts für den selben Fall beim Start gefunden. Was macht man da nachdem man 7600 einstellt? Ich nehme an man muss irgendwo in ein holding eingehen um den Treibstoff abzulassen, oder? Ich glaube nicht, dass man NORDO über den Atlantik fliegen darf.

Wenn mir jemand das aufklären könnte wäre ich sehr dankbar.

Grüsse

Juan Carlos
__________________
Berlin ATC / Student Luftverkehrswissenschaften
Juan Carlos Plath ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2007-08-14, 09:41   #15 (permalink)
 
Benutzerbild von Martin Böhme
 
Registriert seit: 2006-09-23
Beiträge: 477
Danke erteilt: 126
210 Danksagungen in 108 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Christian Cermak Beitrag anzeigen
Eines wurde nicht erwähnt:
IFR in VMC. Da ein solcher Flugplan einen Flugplatz ausserhalb einer CTR als Alternate haben MUSS (und auch das wusste ich nicht !), muss auch dieser angeflogen werden, ergo kein Einflug in die CTR.
Gilt das auch fuer die grossen Jets? Ich denke, da duerfte man sich in den meisten Faellen schwer tun, einen geeigneten unkontrollierten Platz als Alternate zu finden... greift hier dann wieder die Regelung mit den "unumgänglichen flugbetrieblichen Gründen"?

Und noch etwas: Wie schon angesprochen wird das mit den Lichtzeichen auf VATSIM schwierig... wie wird das also gehandhabt, wenn man mit Funkausfall auf einem kontrollierten Platz landen muss? Schickt der Lotse eine Privatnachricht mit "steady green light" oder so (man hat ja nicht "wirklich" einen Funkausfall ), oder landet man einfach so?
Martin Böhme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2007-08-15, 22:47   #16 (permalink)
 
Registriert seit: 2002-06-04
Beiträge: 1.512
Danke erteilt: 426
1.612 Danksagungen in 594 Beiträgen erhalten
Standard

@ Juan:
Die Prozeduren sin für den Start und die Landung gleich. Nach dem Start bis zur angegebenen Anfangshöhe steigen, nach 7 Minuten auf die im Flugplan angegebene Höhe steigen und flight planned route bis zum IAF des Zielflugplatzes düsen.

@ Martin:
IFR in VMC wird im Allgemeinen wie IFR in IMC abgehandelt, ohne dass dies näher erläutert ist.
__________________
Jürgen Weber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2007-08-16, 10:09   #17 (permalink)
 
Benutzerbild von Martin Böhme
 
Registriert seit: 2006-09-23
Beiträge: 477
Danke erteilt: 126
210 Danksagungen in 108 Beiträgen erhalten
Standard

Zitat:
Zitat von Jürgen Sager Beitrag anzeigen
IFR in VMC wird im Allgemeinen wie IFR in IMC abgehandelt, ohne dass dies näher erläutert ist.
Alles klar, danke!
__________________
Gruss,
Martin
Martin Böhme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2008-07-21, 15:24   #18 (permalink)
 
Registriert seit: 2005-08-27
Ort: Darmstadt
Beiträge: 18
Danke erteilt: 0
14 Danksagungen in 6 Beiträgen erhalten
Standard

Verfahren bei Ausfall der Funkverbindung für Flüge in IMC
Findet der Flug nach IFR statt, hat der Pilot

1. den Transponder auf 7600 zu schalten

2. die zuletzt zugewiesene Geschindigkeit und Flughöhe für einen Zeitraum von 7 Minuten beizubehalten. Ist die Minimum IFR cruising Altitude höher als die zuletzt zugewiesene Flughöhe, hat der Pilot auf die Minimum IFR cruising altitude zu steigen. Der Zeitraum von 7 Minuten beginnt:
a) beim Erreichen der zuletzt zugewiesenen Flughöhe oder der Minimum IFR cruising altitude, oder
b) zum Zeitpunkt der Transponderschaltung auf 7600; je nachdem welcher Zeitpunkt später liegt.
Anmerkung: Wenn aus bestimmten Gründen Piloten nicht in der Lage sind, das Verfahren über einen Zeitraum von 7 Minuten zu halten, ist der Transponder auf 7700 zu schalten und nach den folgenden Punkten zu verfahren.

3. Danach sind Flughöhe und Geschwindigkeit gem. des aufgegebenen Flugplans anzupassen.
Anmerkung: Bezüglich der Änderungen von Altitude und Speed wird der aufgegebene Flugplan verwendet. Dies ist der Flugplan., wie er bei ATC aufgegeben wurde, ohne nachfolgende Änderungen.

4. Bei Radarführung oder seitlich versetzter Führung gem. RNAV ohne eine begrenzte Anweisung, ist auf dem kürzesten Weg zu der nach dem geltenden Flugplan maßgebenden Strecke zurückzukehren. Die maßgebende Minimum IFR cruising Altitude ist dabei in Betracht zu ziehen.

5. Es ist gemäß der geltenden Flugplanstrecke zu einem festgelegten Initial Approach Fix des Zielflugplatzes zu fliegen und, wenn nach Punkt 6 erforderlich, über diesem IAF bis zum Beginn des Sinkfluges zu halten.

6. Den Sinkflug über dem IAF gem. Punkt 5 zum Zeitpunkt der zuletzt oder nahe der zuletzt erhaltenen und vom ihm bestätigten vorraussichtlichen Anflugzeit zu beginnen; falls eine vorraussichtliche Anflugzeit (EAT) nicht erhalten oder bestätigt wurde, zum Zeitpunkt oder so nahe als möglich zu der estimated time of arrival gem. des eltenden Flugplans.

7. Ein für das IAF festgelegtes Instrumentenanflugverfahren durchzuführen und,

8. sofern möglich, innerhalb von 30 Minuten nach der vorraus. Ankunftszeit gem. Punkt 6 oder der zuletzt bestätigten Anflugzeit zu landen, je nachdem welcher Zeitpunkt später liegt (sonst beginnt Uncertainty phase/Alerting service).

9. Falls eine Landung nicht durchführbar ist, zum Ausweichflughafen zu fliegen.
Anmerkung: Für diesen seltenen Fall sind keine verbindlichen Verfahren festgelegt.

10. Im Flugplan aufgeführte Teilabschnitte für Anflüge oder Warteverfahren zu Übungszwecken, für deren Durchführung eine besondere Flugverkehrsfreigabe noch nicht erteilt worden ist, sind bei Funkausfall nicht mehr Bestandteil des geltenden Flugplans.

11. Erreicht ein Pilot auf einem Flug mit Wechsel von IFR zu VFR ( Yankee Flugplan) die Freigabegrenze und ist nicht in der Lage den Flug nach VFR fortzusetzen, hat er nach Absatz 3 zu verfahren.

so long
Matthias
Matthias Johann ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Alt 2009-03-30, 20:17   #19 (permalink)
 
Registriert seit: 2008-10-11
Ort: Ingolstadt
Alter: 24
Beiträge: 460
Danke erteilt: 1.239
376 Danksagungen in 178 Beiträgen erhalten
Standard

sorry wenn ich ned alten Thread wieder ausgrabe, aber ich hätte hierzu doch noch eine kleine Frage.
Angenommen ich habe einen Funkausfall (IFR) und fliege normal bis zum Zielflughafen und lande dort nachdem ich das Standart anflugferfahren geflogen bin.

Jetzt meine Fragen:

1. Viele Flughäfen haben ja zwei paralelle Bahnen. Für welche soll ich mich hier entscheiden?

2. Wie verfahre ich am Boden. Sqwak Standbay? Wenn ja wie gebe ich zu erkennen das ich keinen Kontakt zum ATC habe? Und wie wird das Rollen gehandhabt? Einfach unter rücksichtnahme anderer Flugzeuge zu einem passendem Gate rollen oder gibt es hier auch Verfahren?
Ich könnte mir vorstellen das in echt ein Followme Auto kommt, aber diese sind in VATSIM ja verboten.

Danke für eure antworten,
Tobi
__________________
Grüße Lena

xxx27J und Controllerin der RG München
Lena Berreiter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 2009-03-30, 21:56   #20 (permalink)
 
Registriert seit: 2006-08-08
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.459
Danke erteilt: 1.166
1.244 Danksagungen in 502 Beiträgen erhalten
Standard

zu 1. es muss klar zu erkennen sein auf welcher Bahn du landest ansonsten hast du ja keine Chance das mitzuteilen. Aber bitte die Bahn nehmen für das du das publizierte Anflugverfahren fliegst und am besten eine aktive, die in die richtige Richtung führt . In der BAFVK stehen dazu keine weiteren Informationen.
zu 2. In der Realität werden die schon Kontakt mit dir aufnehmen bei VATSIM gibt es dazu keine Faustregel.

Gruß,
Lukas
__________________
VATSIM Germany Pilots Trainer
Lukas Fischer ist offline   Mit Zitat antworten
Danksagungen
Antwort

  VATSIM Germany Forum > Training > Piloten-Ecke


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
© 2006 - 2012 vatsim-germany.org